«

»

Vorteil-Center laden zum Sparen ein


Wer den Cent nicht ehrt…

Neues Jahr, neue Vorsätze. Pünktlich zum Jahreswechsel haben sich viele wieder einiges vorgenommen: Sich gesünder ernähren, mehr Sport treiben, der Familie mehr Zeit widmen. Und auch der Punkt „Geld sparen“ findet sich immer häufiger auf der „To-do-Liste“ für die nächsten 365 Tage. Dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen – dafür machen die Vorteil-Center, die Vorteil-Bauzentren und die Partnerbetriebe mit ihren Sortimenten und Angeboten den Weg frei.

Sparschweine liegen wieder voll im Trend.
Bilder: Hersteller

Die Idee, sich etwas zurückzulegen, um es später gewinnbringend einzusetzen beziehungsweise wunschgemäß auszugeben, ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Schon die alten Griechen und Römer verwendeten Behälter mit einem Schlitz hierzu. Glaubt man indes der früheren „Schutzgemeinschaft Deutsches Sparschwein“, stammt das erste Sparschwein aus Euskirchen bei Köln.

Hier soll auf Burg Schweinheim der Hausherr Wilhelm Spieß von Büllesheim 1576 seinem Gesinde sowie Frau und Kindern befohlen haben, sich Schweine aus Ton zuzulegen und sie stetig mit Münzen zu füllen – um so gegen Not und Krankheit gewappnet zu sein. Auch wenn sich die Anlässe geändert haben, nach dem gleichen Prinzip werden heute die pfiffigen Klein-, Mittel- und Monsterschweine von Hersteller KCG mit Hartgeld und Scheinen gestopft.

Shopping-Queens und Traumerfüller

Sie sind erhältlich in den Spielwaren-Abteilungen der Vorteil-Center Asbach und Unkel und eignen sich ihrer originellen Aufschrift entsprechend für „Shopping-Queens“, „angehende Millionäre“ oder als „Traumerfüller“.

„Sparen ohne Verzicht“ wiederum verspricht der gleichnamige Buchtitel des ZDF-Wiso-Redakteurs Wolfgang Jüngst. Auf 176 Seiten erklärt der Spar-Coach, wie man die besten und für die eigene Situation passendsten Angebote ausfindig macht, damit am Ende des Monats mehr Geld übrig bleibt. Sollte der im Linde-Verlag erschienene Titel (ISBN 978-3-7094-0039-5) nicht mehr in den Buchabteilungen der Vorteil-Center Asbach und Unkel vorrätig sein: Dank dem Bücherservice liegt auch dieser Ratgeber binnen 24 Stunden abholbereit vor.

Auch der TÜV-geprüfte Testsieger im Bereich Steuer-Software ist ein von der WISO-Redaktion in Zusammenarbeit mit Buhl Data Service entwickeltes Produkt. Das „steuer:Sparbuch“ ist erhältlich in den Medimax-Märkten Asbach und Unkel und punktet vor allem damit, die Steuer ohne Extrakosten auch im Browser oder auf dem Tablet zu erledigen.

Komplizierte Sachverhalte werden per Video erklärt. Doch nicht nur bei den Steuern, auch bei der Beleuchtung lässt sich sofort bares Geld sparen – durch den Einsatz der in den Vorteil-Bauzentren Asbach, Unkel und Aegidienberg angebotenen LEDs. Hier macht sich der Austausch in aller Regel schon nach einem Jahr bezahlt.

Auch spielerisch kann man sich dem Thema „Sparen“ nähern. Die persönliche finanzielle Situation selbst und frühzeitig in die Hand nehmen – diese Initiative ergreifen zukünftige Manager mit dem Taschengeld-Spiel von Schmidt Spiele, erhältlich in den Spielwaren-Abteilungen der Vorteil-Center Asbach und Unkel. Hier kommt es darauf an, sein Taschengeld clever einzuteilen, etwas dazuzuverdienen und nebenbei sein Sparschwein zu füttern.

Dem Sparen die Krönung setzt allerdings die Vorteil-Card auf. Denn das Multitalent garantiert durch besondere Rabatte und verschiedene Bonusgutscheine nicht nur einen besonders günstigen Einkauf. Besitzer dieser Karte erhalten zudem exklusive Einladungen zu Events und weiteren Coupon-Aktionen. (imr)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.