«

»

Heizstrahler liefert mehr als Wärme


Wie eine kleine Sonne – nur besser

Egal ob ein gemütliches Abendessen oder eine zünftige Gartenparty mit Freunden: Mit der richtigen Wärmequelle lassen sich auch in der kühlen Jahreszeit auf der Terrasse und Balkon die Feste so feiern, wie sie fallen. Infrarot-Heizstrahler beispielsweise sorgen dafür, dass schon beim Einschalten die angenehme Wärme  praktisch sofort zur Verfügung steht.

Bild: Infralogic

„Der Hochleistungs-Infrarotstrahler ,HeizMeister Heat, Feat & Beat‘ von Infralogic aus Essen, den wir vor kurzem in das Sortiment unserer Vorteil-Bauzentren aufgenommen haben, kann sogar noch mehr“, stellt Einkaufsleiter Herbert Muß weitere Vorzüge der umwelt- und verbraucherfreundlichen Wärmequelle heraus. „Sie verfügt über zwei leistungsstarke, eingebaute Lautsprecher zum Abspielen der Lieblingsmusik und eine indirekte Beleuchtungsfunktion, um unterschiedliche Stimmungen zu erzeugen. Und alles lässt sich präzise per Fernbedienung beziehungsweise App steuern beziehungsweise dosieren.“

Allgemein werden Infrarot-Heizstrahler mit Strom betrieben und an der Wand, unter dem Sonnenschirm oder frei am Stativ befestigt. Ihre Wirkungsweise ist der der Sonne sehr ähnlich, ihr Prinzip also ganz der Natur entlehnt. Denn die Infrarot-Heizstrahler erwärmen nicht die Luft, sie erwärmen punktgenau die Bereiche, an denen die Infrarotstrahlen auf eine feste Oberfläche wie den menschlichen Körper treffen. Das bestrahlte Objekt absorbiert die Strahlungswärme sofort. Nutzer dieser Heizquelle beschreiben das Wärmeempfinden als wohlig und sehr heimelig. Insgesamt werden bei dieser Methode rund 90 Prozent der Energie in Wärme umgewandelt, selbst an kühlen und windigen Tagen.

Im Gegensatz zu konventionellen Lösungen mit Konvektionswärme, wie sie Heizpilze beispielsweise erzeugen, erreicht die Strahlungswärme der Infrarot-Kurzwelle A eine bis zu sechsmal höhere Effizienz. Nach Hersteller-Angaben ist die Wärme der in den Vorteil-Bauzentren erhältlichen Modelle in höchster Stufe auf einer Fläche von bis zu 18 Quadratmetern sicher spürbar – was einer  Entfernung von etwa 3,5 Metern bei einer seitlichen Ausstrahlung von 5,5 Metern entspricht.

Während die Wärme des qualitativ hochwertigen Infrarotstrahlers in sechs verschiedenen Stufen entweder über App oder Fernbedienung geregelt und allen Bedürfnissen angepasst werden kann, lässt sich die indirekte Beleuchtung wahlweise auf eine Lieblingsfarbe oder auf Farbwechsel einstellen. Die Lebensdauer der Röhren wird mit 5000 Stunden angegeben. (imr)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.