«

»

TV Eiche


Wieder Streckenrekord beim Löwenburglauf

Der Wettergott hatte beim 15. Löwenburglauf ein Einsehen. Punkt 11 Uhr kam die Sonne hervor und die Organisatoren des TV Eiche hatten alles im Griff. Mehr als 220 gemeldete Läufer wollten sich auf die 14 Kilometer lange, anspruchsvolle Strecke mit 428 Höhenmeter durchs Siebengebirge rund um die Löwenburg begeben.

start-2016

Der Start des diesjährigen Löwenburglaufs
Bild: Verein

Und wieder, wie letztes Jahr, übernahm Christian Schreiner die Führung. Er nahm die Herausforderung an, seinen eigenen Streckenrekord einzustellen. Und er schaffte es. Der neue Rekord mit 49:06 liegt 33 Sekunden unter der Vorjahreszeit.

Im Ziel waren es fünf Minuten bis zum Zweitplatzierten Alexander Löhr (54:08). Dritter wurde Rene            Göldner (55:11). Auch bei den Läuferinnen gab ein einen neuen Streckenrekord. Es siegte Adele Blaise-Sohnius (59:38). Sie war mehr als drei Minuten schneller als die Vorjahressiegerin. Zweite wurde Thurid Buch (1:00:37) vor Silke Schneider (1:02:11).

Beim Light-Lauf über sechs Kilometer durchs Annatal siegte Tanika Vomberg mit 28:38 Minuten vor ihrem Vater Detlef Vomberg mit 28:48. Trotz Donnergrollen kamen alle Läufer sicher im Ziel an und wurden dort von den Helfern des TV Eiche versorgt.

Neben den „Großen“ nahmen auch wieder die Bambinis am Lauf teil. Aufgeteilt in zwei Altersgruppen, war im Park Reitersdorf in Bad Honnef eine etwa 500 Meter lange Laufstrecke zu bewältigen. Neben den TVE „Athletchen“ hatten sich weitere Kinder aus dem Bereich Bad Honnef und Bonn zu diesem Lauf gemeldet. Nach eingehender Einweisung in die Laufstrecke durch den „Athletchen Trainer“ Uwe Flashoff, wurden insgesamt 24 Kinder der Altersgruppe drei und vier Jahre sowie fünf und sechs Jahre durch den Chefstarter Helmut Schlegel auf die Parkrunde geschickt.

Schnell zog sich das Läuferfeld auseinander. Die Kids machten mächtig „Dampf“, denn jeder wollte den Sieg. Und so war es dann auch nicht verwunderlich, dass in der Gruppe der Vier- und Fünfjährigen bereits nach 2:57 Minuten. und in der Gruppe der Fünf- und Sechsjährigen Kinder nach 2:10 Minuten. der Sieger die Ziellinie überlief.

Unter dem Applaus der Eltern und Zuschauer erhielt jedes Kind einen “Plüschtier-Löwen“. Die Freude der Kinder am Laufen war so groß, dass alle der Meinung waren: „Ich habe es geschafft und werde bei dem nächsten Löwenburg-Kinderlauf auch wieder dabei sein!“

Alle Ergebnisse und eine Bildergalerie gibt es unter www.loewenburglauf.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.