«

»

Wilde Zeitreise in die bunten 20er Jahre

Bunt gefächerte Kostüme, hohe Beinschwünge, gewagte Spagatsprünge und der mitreißende Zweiviertel-Takt der Musik: Die Can-Can Tanzgruppe „Die Kieselsteine“ aus Bad Honnef begeistert ihr Publikum mit ihrer berauschenden Showeinlage des französischen Revuetanzes.

Bad Honnefer Can-Can-Tanzgruppe Kieselsteine

Bad Honnefer Can-Can-Tanzgruppe Kieselsteine: Der beste Lohn ist tosender Applaus.
Bild: E. Langer

Seit nunmehr vierzig Jahren widmet sich der private Verein der „Kieselsteine“ mit ganzer Leidenschaft dem Gesellschaftstanz aus den Zwanziger Jahren. Jedes einzelne Kleid und Kostüm wird bis heute unter Anleitung einer Schneiderin von den insgesamt 16 Tänzerinnen in nächtelanger Arbeit selbst genäht. Und damit die Showeinlagen bei jedem Auftritt rundum harmonisch und nahezu spielerisch aussehen, investieren alle Tänzerinnen viel Zeit in ihr Hobby.

Einmal pro Woche werden die Choreografien geprobt, neue Tanzschritte einstudiert und auch das Konditionstraining kommt nicht zu kurz. „Can-Can zu tanzen ist sehr anstrengend und konditionell eine Herausforderung“, so Karin Grünenwald, Sprecherin der Kieselsteine. „Aber dafür gibt es als Belohnung zum Anschluss jeder Trainingseinheit eine gesellige Runde.“

Diese Gelegenheit nutzen die Tänzerinnen auch, um die organisatorischen Aufgaben untereinander zu besprechen und die nächsten Auftritte zu planen. Denn die Kieselsteine treten nicht nur zur Karnevalszeit, sondern das ganze Jahr über bundesweit und über die Landesgrenzen hinaus auf.

Und jeden Auftritt geht die Tanzgruppe mit dem selben Elan an: Die Choreografien müssen den individuellen Vorgaben der Veranstaltung angepasst und neu koordiniert werden. So können die Kieselsteine je nach Bühnengröße mit acht bis zwölf Tänzerinnen auftreten.

Umjubelter Auftritt in Belgien

Lohn für dieses Engagement ist der tosende Applaus des Publikums. „Eines der Highlights des Jahres war unser Auftritt in Belgien in einem ausverkauften 1000-Mann-Zelt“, schwärmt Grünenwald. „Die Gäste und die Veranstalter waren so begeistert, dass sie uns direkt eine Anfrage für eine Performance in 2014 gestellt haben.“

Kein Wunder, sorgen sie doch mit ihrem natürlichen Charme und den peppigen Showeinlagen für reichlich Stimmung während ihrer Auftritte. Ganz besonders aber liegt ihnen der Auftritt beim Charity Day in der Westerwald Arena in Asbach am Herzen. „Den notleidenden Menschen auf den Philippinen zu helfen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir freuen uns, wenn wir die Charity-Aktion mit unserer Tanzshow unterstützen können“, sagt Grünenwald.

Und das Publikum kann sich auf einen Hauch Moulin Rouge und Pariser Flair während einer temporeichen Showeinlage der Kieselsteine freuen.

 

Mehr zum Charity Day und seinen Mitwirkenden:

  • „Ballonherz“ im Anflug

    Nach seiner Zeit bekannt alias Olson Rough und Auftritten im Tour-Vorprogramm von Prinz Pi und Casper schaltet Olson auf seiner Karrierestraße als Rapper und Sänger jetzt zwei Gänge hoch. Mit Tracks wie „James Dean“ und „Mein kleines Hollywood“ lieferte er bereits einen ersten Vorgeschmack auf sein am 29. August erscheinendes Debütalbum „Ballonherz“, das dann bei ... >>>weiterlesen
  • Großer Trubel in der Westerwald Arena

    Großer Trubel in der Westerwald Arena: Knapp 2000 Gäste folgten am dritten Adventssonntag der Einladung der Vorteil-Center und der Rhein-Westerwald-News zum Charity Day in die Eishalle auf dem Gelände der Asbacher Einkaufsstadt – und wurden nicht enttäuscht. Denn die Organisatoren hatten ein wahrlich buntes Programm auf die Beine gestellt. RWN24 zeigt die schönsten Bilder ... >>>weiterlesen
  • Im Gewühl

    Fast 2000 Gäste waren am dritten Adventssonntag zu Gast in der Westerwald Arena. Da wurde es bisweilen schon einmal eng an Kuchentheke, Imbiss oder am Basarstand der Windhagener Aktionsgruppe „Kinder in Not“. Klicken Sie auf das Foto, um zu dieser Bilder-Galerie zu wechseln (15 Bilder). >>>weiterlesen
  • On Ice

    Erst hatten die Bambinis des EHC Troisdorf beim Showtraining am dritten Adventssonntag ab 12.30 Uhr die Eisfläche für sich. Später schien der halbe Westerwald in der zugehörigen Arena auf Kufen unterwegs zu sein. Klicken Sie auf das Foto, um zu dieser Bilder-Galerie zu wechseln (16 Bilder). >>>weiterlesen
  • Hüttenzauber

    Auch abseits von Eislauffläche und großer Bühne gab es beim Charity Day manches zu entdecken. Ein kleiner Rundgang durch die Winterhütten am Hallenrand führte zu Zauberer Malox, der Malschule mit Künstlerin Elisabeth Kurtenbach, einer Spielehütte, zur RWN-Redaktion und zu den Eisenbahnfreunden Wied-Rhein. Klicken Sie auf das Foto, um zu dieser Bilder-Galerie zu wechseln (13 Bilder). ... >>>weiterlesen
  • Spaß hoch fünf

    Da ist wohl für jeden Geschmack etwas dabei! – Wer sich in der kalten Jahreszeit warm spielen möchte, hat beim Charity-Day beste Gelegenheit dazu. Wie im Vorjahr können junge und erwachsene Besucher attraktive, aktuelle und preisgekrönte Karten-, Brett- sowie Gesellschaftsspiele ausprobieren und sich dabei bequem mit den Regeln vertraut machen. Wer Gefallen an den Spielen ... >>>weiterlesen
  • Kommt nicht, ist aber irgendwie trotzdem dabei

    Gänsehaut, Stimmung und Emotionen verspricht Bruce Kapusta seinen Konzertbesuchern. Gänsehaut hat es der RWN-Redaktion beschert, als sie in den letzten Tagen erleben durfte, mit welchem Engagement der aus Köln stammende Künstler bemüht war, den Charity Day in der Westerwald-Arena zu unterstützen. Um es vorweg zu nehmen: Der geplante Auftritt des „Clowns mit der Trompete“ kann nicht ... >>>weiterlesen
  • Von zwei Jungs aufs Glatteis geführt

    Dynamik, Emotionen, schnelle Sprints, scharfe Schüsse, harte Checks, packende Zweikämpfe und Spannung bis zum Schluss – das ist Eishockey. Und so richtig heiß auf Hockey auf Eis sind die Mädels und Jungs der Bambini-Truppe des EHC „Dynamite“ Troisdorf. Am Charity-Day geben sie in ihrem Show-Training Einblicke in die schnellste Mannschaftssport der Welt. >>>weiterlesen
  • Menschen, Musik und Traditionen

    Musik hat in Heisterbacherrott Tradition. Genauer gesagt eine neunzigjährige. Ein solch stolzes Jubiläum konnte der Musikzug „Bergklänge“ in diesem Jahr feiern. Am Charity-Day bekommen die Gäste die Begeisterung und Leidenschaft für Musik in der Westerwald Arena zu hören. >>>weiterlesen
  • Der King auf Gospeltour

    Zwischen Memphis und Rom in die Westerwald-Arena: Wohl kaum einer der zahlreichen Akteure beim Charity Day kann derart viele internationale Termine aufweisen, wie „Elvis aus dem Westerwald“: Jonny Winters hat auch am dritten Advent Termindruck, muss seinen Auftritt auf den frühen Nachmittag legen, um anschließend rechtzeitig beim nächsten Gastspiel auf der Bühne zu stehen. >>>weiterlesen
  • Lieder für den ganzen Winter

    „Winterimpressionen“ lautet der Titel der ersten Compact Disc der Mehrener Gesangsgruppe Donnabella. Das Quartett Karin Stadler (1.Sopran), Veronika Scholz (2. Sopran), Kerstin Spahr (Mezzosopran) und Klaudia Schmitz (Alt) stellte unserer Zeitung den frisch gepressten Tonträger vor. >>>weiterlesen
  • Hokuspokus, Simsalabim und Abrakadabra

    Bereits seit über 50 Jahren steht Alois Maier als Zauberer Malox auf der Bühne. Schon auf Galas und Kanzlerfesten in Bonn faszinierte er selbst Minister und Politgrößen. Er bietet aber auch ein Kinderprogramm, mit dem er und die Bauchredner-Ente Karina beim Charity-Day für magische Momente sorgen werden. Die RWN-Redaktion sprach vorab mit dem Magier. >>>weiterlesen
  • Malstunde in der Blockhütte

    Eine Künstlerin komplettiert das Programm beim Charity Day in Asbach. Elisabeth Kurtenbach lädt am 15. Dezember in der Westerwald Arena Kinder zur Teilnahme an zwei einstündigen Mal-Workshops um 14 und um 16 Uhr ein. >>>weiterlesen
  • Es fährt ein Zug nach Asbach

    Der Charity Day in der Westerwald Arena bringt die Eisenbahnfreunde Wied-Rhein wieder zurück in die alte Heimat. Der Verein, der heute in Bad Godesberg beheimatet ist und vor allem Mitglieder aus dem Raum Bad Honnef vorweisen kann, wurde nämlich in den 1990er Jahren in Asbach gegründet. >>>weiterlesen
  • Magische Momente in der Matrix

    Rechtzeitig vor Weihnachten ist der erste Band des neuesten Buch von Heimat- und Geschichtsautor Hermann-Joseph Löhr erschienen. In „111 magische Orte im rheinischen Westerwald“ geht es um mehr als sagen- und legendenumwobene Orte. Schon die Entstehung des Buches ist eine Geschichte für sich. >>>weiterlesen
  • Musiker sorgen nicht nur mit ihrem Auftritt für volles Haus

    Am 15. Dezember treten sie zum zweiten Mal beim Charity Day der Vorteil-Center und der RWN-Redaktion auf, vier Wochen später hängen sie noch eine Null an: Der Bläserchor Schöneberg spielt am 11. Januar sein 20. Neujahrskonzert im Asbacher Bürgerhaus. >>>weiterlesen
  • Nach Ernteausfall droht Hungersnot

    Entwarnung sieht anders aus: Zwar hat der Taifun am Vorteil-Education-Center in Cebu City nur geringe Schäden angerichtet, gibt es auch aus dem Kreis der hier betreuten Vorschulkinder nur Nachrichten über Sachschäden an den jeweiligen Familienunterkünften – aber Grund zum Jubeln ist das nicht. Nur wenige Kilometer von der mit Spendenmitteln der RWN-Leser im Vorjahr errichteten Schule ... >>>weiterlesen
  • „Tradition und Innovation in musikalischer Harmonie“

    Wer auf mehr als fünf Jahrzehnte hand- und mundgemachte Musik zurückblicken kann, ist wahrlich mehr als nur eine Blaskapelle. Im April 1959 aus zwei lokalen Musikkapellen zusammengeschlossen und als Blaskapelle Asbach gegründet, hat sich der mittlerweile 40 Spieler starke Musikverein Westerwaldklänge als wahrer Allrounder hausgemachter Musik und wichtiger Teil im gesellschaftlichen Leben der Ortsgemeinde etabliert. >>>weiterlesen
  • Umschlag kaufen, Wunsch erfüllen

    Wenn Hilfe nötig ist, dann ist das Rote Kreuz zur Stelle. Wie gut dieser Werbespruch auch zum Jugendrotkreuz in Asbach passt, das wurde jetzt im Vorfeld des Charity-Days für die Philippinen-Hilfe deutlich. Der erste Wunschbaum in der Westerwald-Arena war dann auch binnen kürzester Zeit bestückt. >>>weiterlesen
  • Charity Day 2013

    Zum Charity Day 2013 zugunsten der Kinder im philippinischen Cebu City haben zahlreiche Akteure aus der RWN-Region ihr Mitwirken zugesagt. In der Westerwald Arena auf dem Gelände des Asbacher Vorteil-Centers wird am 15. Dezember ein buntes Programm für jeden Geschmack geboten. >>>weiterlesen
  • Gute Tat und großes Vergnügen

    Nein, diese dramatische Aktualität hätten wir nicht gebraucht. Auch ohne die Sturmkatastrophe stand für die RWN-Redaktion schon seit Wochen fest: 2013 wird es eine Neuauflage vom Charity Day in der Westerwald Arena, Asbach geben. Am dritten Advent ist es soweit. >>>weiterlesen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.