«

»

RWN-Fotograf Werner Lamberz gibt Tipps


Zeit nehmen für ein schönes Urlaubsfoto

Urlaubsfotos sind meistens schöne Erinnerungsstücke, die einem jahrelang erhalten bleiben. Damit die Schnappschüsse aus den Ferien aber nicht zum Reinfall werden, gibt der langjährige RWN-Fotograf Werner Lamberz, der seit Anfang des Jahres auch wieder ein Fotostudio in Linz betreibt, nützliche Tipps.

Werner Lamberz hat die Kamera im Griff. Der RWN-Fotograf gibt Tipps für gelungene Urlaubsfotos.
Bild: H.-W. Lamberz

Für den Urlaub favorisiere er „persönlich eine leichterte Kamera“, berichtet der ausgebildete Fotograf Werner Lamberz. „Dann muss man nicht so viel mit sich herumschleppen, vor allem wenn man sich ein warmes Reiseziel ausgesucht hat.“ Dabei sollte die Fotokamera über mindestens 20.000 Megapixel bei der Bildauflösung verfügen.

„Man kann zwar auch schöne Urlaubsfotos mit dem Smartphone machen. Wenn man aber anschließend die Bilder für ein Urlaubsfotobuch verwenden will, kann es mit den Handybildern bezüglich der Auflösung schwierig werden, weil zum Beispiel die Kamerasensoren in den Smartphone wesentlich kleiner sind “, sagt der RWN-Fotograf, der seit Jahresbeginn wieder ein Fotostudio am Schulplatz 3 in Linz betreibt.

Zu beachten beim Kauf einer geeigneten Fotokamera sei auch, dass diese über eine gute Objektivqualität, ausreichend Weitwinkel und ein großes Tele verfüge, sagt der langjährige Pressefotograf, der auch für Hochzeits-, Familien-, Porträt- und Produkt- und Industriefotografie gebucht werden kann.

„Ich selber benutze für den Urlaub eine Sony RX 10 III. Das ist ein gutes Arbeitspferd. Da ist alles drin, was man braucht und die Kamera ist leicht und zuverlässig.“ Bei Urlaubsbildern könne man auch in die Sonne fotografieren, räumt der Experte in Sachen Fotografie mit einem weit verbreiteten Vorurteil auf. „Dann muss man aber den Vordergrund des Bildes mit dem Blitz aufhellen.“

Und beim Ablichten eines Sonnenuntergangs sollte auf ein Stativ nicht verzichtet werden, rät Werner Lamberz. „Wichtig ist, dass man sich für ein schönes Urlaubsfoto Zeit nimmt. Das Motiv sollte genau ausgesucht werden, so dass nicht unbedingt Mülleimer oder Verkehrsschilder darauf zu sehen sind“, erläutert Lamberz, der für die RWN regelmäßig im Einsatz ist. Wenn Personen fotografiert werden sollen, sollte zudem darauf geachtet werden, dass diese gut ins Bild integriert werden, rät der 59-Jährige.

Und noch einen Tipp für eine schöne Urlaubserinnerung hat Werner Lamberz parat. „Um sogenannte ,rote Augen‘ zu vermeiden, sollte nicht direkt in die Augen geblitzt werden. Besser verändert man den Winkel etwas oder arbeitet mit einem Vorblitz“, rät der Fotograf. Gleiches gelte auch für Fotos, auf denen Wasser zu sehen ist. „Hier sollten unnötige Spiegelungen vermieden werden, indem zum Beispiel ebenfalls der Winkel verändert wird.“   

Weitere Infos zu Werner Lamberz gibt es unter www.creativ-picture.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.