„Mein Bester & ich“


Abenteuerliche Rollstuhl-Trips

Dell (Kevin Hart) arbeitet mit Philip (Bryan Cranston).
Bilder: Constantin

Der kunstsinnige, querschnittsgelähmte Milliardär Philip ist auf der Suche nach einem neuen Pfleger. Seine Hausdame Yvonne ist mehr als irritiert, als in der Bewerberriege plötzlich ein sehr unkonventioneller Kandidat auftaucht. Dell ist vorbestraft und will sich nur eine Bescheinigung abholen, dass er auf Jobsuche ist. Aber Philip entscheidet spontan, dass Dell trotzdem eine Chance bekommt: Weil er einen ungewöhnlichen Blick auf die Welt hat und seinen potenziellen Boss – im Gegensatz zu Yvonne – nicht wie einen hochsensiblen Pflegefall behandelt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten nähern sich die beiden grundverschiedenen Männer an. Philip blüht sichtlich auf, als Dell ihn auf abenteuerliche Trips mitnimmt. Und auch Dell lässt sich auf Philips Welt ein. Beide werden ziemlich beste Freunde.

Neil Burgers Familien-Drama „Mein Bester & ich“ ist ein Remake des erfolgreichen Films „Ziemlich beste Freunde“. Der Film ist ab 21. Februar im Cine 5 Asbach zu sehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.