Aktionsgruppe sammelt in Windhagen


Adventsbasar für den guten Zweck

Mit einem Gesamtergebnis von weit über 5000 Euro hat der Charity Day nicht nur das Vorjahresergebnis übertroffen. Das einhellige Urteil der Beteiligten lautete auch, dass sich das neue Konzept der über das gesamte Center in Asbach verteilten Charity-Aktionen hervorragend bewährt hat.

Aus Spendengeldern der RWN-Charity-Aktionen wird in Cebu City der Schulbetrieb für Armutskinder finanziert.
Bild: KiN

Tausende Familien leben auf den großen Müllhalden der Hafenstadt Cebu City in unvorstellbar armen Verhältnissen. Sie wohnen in illegal errichteten Hütten aus Abfallmaterial, ihren Lebensunterhalt verdienen sie durch das Sammeln und Sortieren von Müll. Der Erlös reicht oft nicht einmal für das Essen aus. Viele der Menschen, besonders die Kinder, sind krank und unterernährt.

Für rund 500 Kinder der Müllsammler unterhält die Aktionsgruppe „Kinder in Not“ inzwischen vier Vorschulen, eine davon ist das Vorteil-Education-Center. Dies wurde vor Jahren allein aus Spendengeldern der RWN-Charity-Aktionen in den Vorteil-Centern von Asbach und Unkel finanziert. Hier werden die Jungen und Mädchen unterrichtet, medizinisch versorgt und erhalten vitaminreiche Mahlzeiten.

Mit eigenen Gesundheitszentren am Rande der Müllkippen und einer mobilen Schule für die Straßenkinder in Cebu City hat die Aktionsgruppe „Kinder in Not“ den Rahmen der Projekte auf den Philippinen mittlerweile deutlich ausgedehnt.

Spenden, dann aber für ein Projekt in Brasilien, werden auch am Freitag, 30. November, beim traditionellen Weihnachtsbasar der Windhagener Gruppe gesammelt. Viele freiwillige Helfer sorgen nicht nur dafür, dass die gebastelten oder gesammelten Waren für den guten Zweck ihre Abnehmer finden. Es gibt auch ein reichhaltiges Angebot zur Stärkung der Besucher im Forum Windhagen in der Zeit von 9 bis 18 Uhr. (fu)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.