Kath. Familienbildungsstätte Linz

 

Am Bach und auf dem Tarnpfad unterwegs

In der vorletzten Ferienwoche der Sommerferien erkundeten die Wald- und Wassermänner die Natur in der Linzer Verschönerung und im Renneberger Tal. Sie nutzten ein Angebot der Kath. Familienbildungsstätte Linz in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Linz.

IMG_20160817_121437


Bild: Veranstalter

Unter der Leitung von Dipl. Biologin und Naturpädagogin Christiane Guth suchten die interessierten sechs bis zehnjährigen Kinder im Bach der Verschönerung nach Bachflohkrebsen, Dreiecksstrudelwürmern und Eintagsfliegenlarven. Staudammbauen war beliebt. Die Kinder entdeckten den Tarnpfad und schlichen hochkonzentriert und superleise zum Beobachtungsturm. Spaß hatten die Kinder in selbstgebauten Waldhütten.

Im Renneberger Tal lernten die Waldkinder wunderschöne Schmetterlinge kennen, wie zum Beispiel das Waldbrettspiel, das Ochsenauge oder den Kleinen Bläuling. Viel Freude bereitete die Verwandlung in Fledermausmamas und Fledermauskinder bei dem Spiel: „Bitte, bitte gib mir Milch“.

Ein schöner Abschluss bildeten das Lagerfeuer mit Stockbrot rösten am letzten Tag im Waldklassenzimmer der Linzer Verschönerung.

Nicht nur in den Schulferien, auch über das ganze Jahr verteilt finden sich naturpädagogische Aktionen im Programm der Kath. Familienbildungsstätte Linz.