Bücher online suchen und verwalten

 

Büchereizugriff per Handy & PC

Von zu Hause aus die örtliche Bücherei mittels Online-Bibliothekskatalog zu durchforsten oder per Handy-App ausgeliehene Bücher zu verlängern, ist äußerst praktisch und spart Zeit und Aufwand. Was man den Lesern in Hennef aktuell schon bietet, ist nun auch in Neustadt geplant.

Girl hands keeping smartphone, apple and open books


Bild: Fotolia/peshkov

Die kostenfreie Android-App „Web OPAC: 800+ Bibliotheken“ bietet einen überaus bequemen Zugriff auf den Katalog der Stadtbibliothek Hennef. Man kann damit von unterwegs das eigene Bibliothekskonto einsehen, die Frist ausgeliehener Medien verlängern und eine Benachrichtigungsfunktion nutzen, die an den Ablauf der Ausleihfrist erinnert. Über die normale Recherche nach Medien hinaus, kann man mit einem Barcode-Scanner im Katalog nach ISBN suchen. Zudem ist es möglich, individuelle Merklisten anzulegen. Die App kann im Google Play Store heruntergeladen werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://de.opacapp.net.

Einen ähnlichen Service wird die Gemeindebücherei Neustadt ihren Nutzern voraussichtlich ab dem Frühjahr 2016 bieten. Der Neustädter Gemeinderat hat dem Erwerb eines Mediensuchprogramms speziell für Gemeinde- und Stadtbüchereien („Findus“) sowie der entsprechenden Mobilversion für das Smartphone („Lupus“) im September 2015 bei der Ratssitzung zugestimmt. Die Programme ermöglichen Nutzern die schnelle Mediensuche im Büchereibestand. Der Internet-OPAC Findus wird gefüttert mit den Daten der Büchereianwendung und stellt sie den Lesern tagesaktuell im Internet bereit. So haben die Bibliotheksnutzer ihre Medien und Konten im Blick. Geboten werden ihnen darüber hinaus etwa Top20-Ausleihlisten und E-Mail-Meldungen über Medien, die wieder im Bestand sind.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.