Haus Heisterbach

 

Bunte Vielfalt der Region auf dem Klostergelände

Der Verein „Bausteine für das Leben“ lud wie jedes Jahr zu seinem mittlerweile 21. Familienfest rund um Haus Heisterbach ein – und alle kamen: Besucher und Nachbarn aus der Region ebenso wie Freunde und Förderer des Hauses. Für viele der Besucher sind diese gemeinsamen Stunden bereits eine lange Tradition. Sie wurden nicht enttäuscht.

DSC_1984


Bild: Veranstalter

Bei trockenem Spätsommerwetter war für jeden das passende Angebot dabei: Der Nachwuchs ließ sich schminken und vergnügte sich im Kinderland an den verschiedenen Stationen. Alte Spiele wie Dosenwerfen, Fische angeln, Pedalofahren oder Riesenseifenblasenpusten wurden neu entdeckt. Derweil konnten Eltern und Großeltern in Ruhe stöbern und fanden manch ein Schätzchen auf dem Bücherflohmarkt oder an einem der zahlreichen Handwerkerstände. Einig waren sich Klein und Groß in punkto Kulinarik: frisch zubereitete Pasta und anschließend eine duftende Waffel mit selbstgekochter Marmelade, unzählige selbstgebackene Kuchen oder etwas vom Grillstand, für jeden war etwas dabei.

Das siebenstündige Bühnenprogramm garantierte gute Stimmung und zeigte die „bunte Vielfalt“ der Künstler und Gruppen der Region: Von Alphorn blasen bis „aale kölsche Leedcher“, von Jugendband bis Familienchor, von Gardetanz über Hip Hop und Bauchtanz bis hin zu klassischem Ballett. Am späten Nachmittag konnte die Gewinnerin der Tombola den Hauptpreis entgegennehmen – eine dreitägige Reise in den Hunsrück. Doch auch wer nicht einen der rund 700 Preise gewonnen hatte, konnte sich freuen, Gutes getan zu haben: Alle Erlöse des Tages dienten der Finanzierung der Arbeit in Haus Heisterbach.