Aktionsgruppe „Kinder in Not“

 

Bunter Basar im Dienst der guten Sache

Alle Jahre wieder verwandeln die Freiwilligen der Aktionsgruppe „Kinder in Not“ zur Adventszeit das Forum Windhagen in ein stimmungsvolles Vorweihnachtsparadies. Am Freitag, 27. November, ist es wieder so weit.

748507_original_R_K_B_by_twinlili_pixelio.de


Bild: Pixelio.de/twinlili

Von 9 bis 18 Uhr bieten die Helfer der Initiative an festlich dekorierten Ständen alles, was das Herz begehrt: Adventskränze und -gestecke, Weihnachtsdekoration, kunsthandwerkliche Holz-, Keramik und Näharbeiten, selbstgemachte Seifen, Kerzen und Schmuckstücke. Aber auch kulinarische Köstlichkeiten wie hausgemachte Schnäpse, Liköre und Marmeladen gehören zum großen Angebot des Basars. Die Zuckerbäcker des Berufskollegs Hennef fertigen zudem vor den Augen der Besucher außergewöhnliche Leckereien aus Lebkuchen und Marzipan.

Hier gibt es keinen Einkaufsstress, hier sitzt man gemütlich zusammen und stärkt sich mit Deftigem und Süßem. Dabei sorgen zahlreiche regionale Künstler für ein stimmungsvolles Unterhaltungsprogramm. Mit von der Partie ist unter anderem Tom Alaska, der mit Klaviermusik und Gesang Songs von Udo Jürgens darbietet.

Auch die kleinen Besucher kommen nicht zu kurz. In einem kuscheligen Zelt können sie sich von Geschichtenerzählern verzaubern oder beim Kinderschminken fantasievoll verwandeln lassen, bevor um 17 Uhr der Nikolaus kommt.

Und wer zu Weihnachten nicht nur im eigenen Kreis Freude schenken möchte, kann am Wunschbaum, gleich neben dem Infostand von „Kinder in Not“, Herzenswünsche von Kindern aus Brasilien, Indien und den Philippinen erfüllen.

Der Reinerlös des Weihnachtsbasars kommt vollständig der Kinder Care Special School in Palamaner/Indien zugute.

In der Schule der Aktionsgruppe werden rund einhundert behinderte Mädchen und Jungen liebevoll betreut. Die Kinder, die nicht selten von alleinerziehenden Müttern aufgezogen werden, weil der Vater aufgrund der Behinderung die Familie verlassen hat, erhalten hier ausreichende und nahrhafte Mahlzeiten, werden medizinisch versorgt und ihren Einschränkungen entsprechend unterrichtet. Nach Abschluss der Schule können sie eine einfache Berufsausbildung absolvieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.