E-Bike-Testtag am 22. Juni in Asbach

 

Das Fahrrad ist weiter auf dem Vormarsch

Nicht erst die Diskussion um die Einführung der modernen E-Roller hat gezeigt, dass das Straßennetz in Deutschland jahrzehntelang vor allem mit Blick auf Autos und Lkw geplant wurde und dringend einer Neubewertung bedarf. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) ist inzwischen mit dieser Forderung nicht mehr allein. Beim kommenden „Siegtal pur“ sowie beim erfolgreichen „WIEDer ins Tal“ vor wenigen Wochen wird deutlich, wie sehr das Fahrrad trotz der Topographie in der Region Zuspruch findet.

Radfahren erfreut sich wieder steigender Beliebtheit – auch dank elektrischer Unterstützung.
Bild: Free-Photos

Während die Aktionstage in den Flusstälern vor allem den Freizeitwert der Räder betonen, setzen Verkehrspolitiker immer häufiger auch auf das Fahrrad als Dienstrad beziehungsweise als Verkehrsmittel für den täglichen Weg zum Arbeitsplatz. Der ADFC Bonn/Rhein-Sieg, die AOK Rheinland und die Stadt Bonn treten gemeinsam als Träger bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ auf. Im Vorjahr mit sensationellem Erfolg: 2244 Arbeitnehmer haben demnach aus 381 Unternehmen in der Region das Auto gegen das Fahrrad oder E-Bike getauscht.

Damit stellte die Region Rhein-Sieg erneut mit Abstand die meisten Teilnehmer im Rheinland, weit vor den Großstädten Köln mit 910 und Düsseldorf mit 436 Teilnehmern. Im gesamten Rheinland beteiligten sich 7021 Mitarbeiter von Unternehmen und Organisationen.

Trend: Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Die Koordinatorin des ADFC für die Aktion, Gabriele Heix, wird deutlich: „Arbeitgeber, die darauf wert legen, dass die Belegschaft auch noch in zwei bis drei Jahren pünktlich zur Arbeit kommt, wenn zahlreiche Brücken, Schnellstraßen und Autobahnen im Raum Bonn saniert werden, der muss jetzt dafür sorgen, dass wesentliche Teile der Belegschaft aufs Rad umsteigen.“

Beim E-Bike Testtag am 22. Juni im Vorteil-Center in Asbach können sich Interessierte informieren, wie leicht der Umstieg fallen kann, wenn ein modernes E-Bike zum Einsatz kommt. Guido Bährend, Bike-Experte im Asbacher Vorteil-Baucenter, bescheinigt den Westerwäldern aber bereits hohe Affinität zum Radfahren: „Die Kunden wissen meist ganz genau, was das neue Rad bieten sollte.“ Übrigens: Zum Biketag-Angebot gehört auch ein Flohmarkt für Gebrauchträder, der den Umstieg von vier auf zwei Räder noch einmal leichter macht.

Wer sich doch noch nicht sicher ist, ob ein E-Bike die richtige Wahl ist, der kann den Verleihservice im Vorteil-Center nutzen. (fu)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.