Der RWN-Sachbuchtipp


Die unheimliche Seite der Mosel

Bild: Regionalia

Im Grunde sieht sie harmlos aus, die Mosel, wenn sie so still zwischen den Weinbergen hinströmt. Und doch sehen Menschen seit zwei Jahrtausenden Kobolde, Drachen, Wasserungeheuer, Werwölfe und boshafte Irrlichter dort, suchen Gespenster und Poltergeister die Winzerdörfer heim. Festung Ehrenbreitstein galt einst als Gebäude mit den meisten Gespenstern Europas. Und heute noch findet der Besucher geheimnisvolle Ruinen wie die Menhire des Ferschweiler Plateaus oder den Goloring bei Ochtendung. Diesen Schatz an unheimlichen, geheimnisvollen und manchmal nur überraschenden Erlebnissen und Plätzen hat der Autor Ulrich Magin geborgen.

Nachzulesen sind die wahren Geschichten von Begegnungen mit dem Unerklärlichen in dem Buch „Magische Mosel: Mystische Orte und unheimliche Ereignisse“ (ISBN: 978-3955402891, 7,95 Euro). Das Buch ist ab sofort in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel bestellbar.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.