450 Quadratmeter Winterwunderland – Saison dauert noch bis Ende März

 

Die Westerwald Arena in Zahlen

Endspurt in der Westerwald Arena: Noch einen ganzen Monat lang haben Eislauffreunde Gelegenheit, auf Kufen übers Eis zu gleiten. Am 29. März endet dann eine Saison, die nicht mit neuen Rekordzahlen geizte.

Insgesamt 110 Stunden ist die Westerwald Arena in dieser Saison noch geöffnet: Genug Zeit für ein paar vergnügliche Runden auf dem Eis.
Bild: H. W. Lamberz (RWN-Archiv)

Unzählige Besucher nutzen auch im Winter 2019/2020 wieder das sportliche Vergnügungsangebot in der Westerwald Arena. Für den Andrang, den die Eisfläche am Vorteil-Center in Asbach seit Jahren erlebt, ist nicht zuletzt die Größe verantwortlich. 450 Quadratmeter Eisfläche, das sucht Vergleichbares in der Region vergeblich.

Mehr als 200 Paar Schlittschuhe in den verschiedensten Größen stehen zur Ausleihe bereit. Eindrucksvoll ist aber auch die Technik, die in der Westerwald Arena die Besucher buchstäblich ins Scheinwerferlicht rückt.

Grandiose Lichtshow

Insgesamt sorgen rund 100 Lichtkanonen und eine riesige Discokugel für die Partyatmosphäre mit grandioser Lichtshow. Eine Musikanlage mit professionellem Mischpult schafft die Discoatmosphäre, die übrigens auch Besucher ohne Schlittschuhe genießen können. Ein vollverglaster und beheizter Pavillon mit rund 60 Sitzplätzen bietet diesen Besuchern den vollen Überblick über das Geschehen auf dem Eis.

Damit hat die Westerwald Arena auch besondere Veranstaltungsreife erlangt. Schließlich gibt es neben den vielen Freizeit-Eisläufern auch inzwischen mehr als 20 junge Sportler, die auf dem Eis in Asbach regelmäßig trainieren. Beim TuS Asbach hat die Leistungsgruppe Eiskunstlauf ein organisatorisches Dach gefunden und mit Dr. Alla Salata eine besonders engagierte Trainerin.

Auch im Sommer wird trainiert

Die aus Russland stammende Sportlehrerin hat schon unzählige Eislaufgrößen zu sportlichen Höchstleistungen geführt, zeigt in Asbach nun aber auch ebenso viel Einfühlungsvermögen für die jungen Anfänger auf dem Eis. Übrigens: Wenn sich Anfang April die Tore der Westerwald Arena für die Sommerpause schließen, hält Trainerin Salata ihre Schützlinge weiterhin in Form – dann eben auf Inlinern in der Nachbarschaft des Vorteil-Centers. (fu)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.