2000 Zuschauer sehen Raiffeisen-Musical


Ein Abend voller Emotionen

Große Gefühle, Gänsehaut und Gemeinschaftsgeist – wer eine der insgesamt vier Vorstellungen des Raiffeisen-Musicals „Niemals allein“ im Forum Windhagen ansah, der erlebte einen Abend voller Emotionen. Und eine unterhaltsame Lehrstunde in Sachen Genossenschaftsidee. Zu verdanken ist dies der Raiffeisenbank Neustadt, die ihren Mitgliedern und der gesamten Region zum 200. Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens mit dieser Produktion ein ganz besonderes Geschenk machte.

Auf der Hauptbühne waren die historischen Szenen zu sehen. Rechts im Bild: Philipp Rasbach in der Rolle des Friedrich Wilhelm Raiffeisen.
Bild: Raiffeisenbank Neustadt

Unter der Regie von Jürgen Nimptsch und der musikalischen Leitung von Thomas Guthoff ist in den zurückliegenden sieben Monaten ein Musical entstanden, das es in dieser Form zuvor noch nicht gegeben hat. Insgesamt rund 80 Mitglieder des Projektchors des Gesangvereins Thalhausen, 35 Musiker des Orchester Rahms sowie das Tanzcorps der KG Etscheid mit 20 Mitgliedern haben sich auf dieses Abenteuer eingelassen und bringen nun gemeinsam ein Stück auf die Bühne.

Der Autor des Librettos, Jürgen Nimptsch, hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur das zu beschreiben, was Mitte des 19. Jahrhunderts mit dem Hungerwinter begann und in der Gründung des ersten Kreditvereins in Anhausen mündete. Er will auch aufzeigen, was Raiffeisen heute noch zu sagen hat. Oder wie es Raiffeisenbank-Vorstand Martin Leis formuliert: „Sie sehen hier, welche Kraft in der Genossenschaftsidee steckt.“

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück