Vorteil-Center Unkel stellt Gemälde, Acrylbilder und Collagen aus

 

Ein Lichtblick für Künstler der Region

In der Einschätzung sind sich Bürger, Politik und Medien wohl einig: Kunst und die Künstler gehören zu den besonderen Verlierern in der aktuellen Krise. Ausstellungen werden abgesagt, der Museumsbesuch mit Maske ist unbeliebt. Das Vorteil-Center in Unkel steuert jetzt dagegen: 13 Künstler aus der Region werden zwischen dem 17. und 31. Oktober hier Gelegenheit haben, ihre Kunst an Mann und Frau zu bringen.

Vor zwei Jahren gab es bereits schon einmal eine ähnliche Kunstaktion im Vorteil-Center Unkel. Damals eröffnete Stadtbürgermeister Gerd Hausen die Ausstellung.
Bild: H. W. Lamberz (RWN-Archiv)

Können „wir trotz aller Einschränkungen nicht etwas für heimische Künstler organisieren?“ So formulierte Dr. Jürgen Mertens vor Wochen Frage und Aufgabenstellung gleichermaßen. Es dauerte noch einige Tage Vorbereitungszeit, aber dann wurde ein völlig neues Format der Kunstpräsentation auf die Beine gestellt.

Werke direkt vor Ort zu erwerben

Es werden die Beine von insgesamt 50 Staffeleien sein, die im gesamten Verbrauchermarkt in Unkel, also auf beiden Etagen verteilt, auf Interessenten und vor allem auch auf Käufer warten. Tatsächlich können die ausgestellten Werke, ob Acrylbilder oder Kohleskizzen, auch gleich gekauft werden. Der Erlös geht ohne jeden Abzug an die Künstler, denn ihnen soll wenigstens ein kleiner Ausgleich zu den zumeist einnahmelosen Zeiten der letzten Monate geboten werden.

Ortsbürgermeister Gerd Hausen war schon bei der ersten Idee begeistert: „Auch auf diese Art und Weise kann Unkel seinem guten Ruf als Kulturstadt Rechnung tragen“, lobt der Stadtchef die Unternehmensinitiative. „Das ist aber auch ein Win-Win-Beispiel für Zusammenhalt und Gemeinschaftsgeist, auch zwischen Wirtschaftsunternehmen und Künstlern.“

Lob der Künstler für die Aktion

Das meiste Lob gab es aber vorab schon aus den Reihen der Kunstschaffenden. „Das ist mal ein Lichtblick in diesen eher düsteren Wochen“, so der Kommentar einer Künstlerin. „Schön, dass unser Vorteil-Center auch jetzt für uns da ist“, so eine andere Stimme.

Der Kalender spielt den Künstlern auf besondere Weise in die Karten: Wer beim Bummel durch das Vorteil-Center ein tolles Bild entdeckt, hat vielleicht schon das erste Weihnachtsgeschenk gesichert. Die Exponate können nämlich sozusagen direkt von der Staffelei gekauft – und an der Info bezahlt werden. Aber wer sich für eine Stilrichtung erwärmt, kann auch die Kontaktdaten zum direkten Draht zu den Kunstschaffenden nutzen. (fu)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.