Zahnarzt baut Montessori-Treppe

 

Eine Spende für die Kindertagespflege

Vergangene Woche nahm Evmorfia Dalampira-Pfaffenrot, Inhaberin der Kindertagespflegestelle „Schatzsucher“ in Vettelschoß, eine ungewöhnliche Spende entgegen.

Evmorfia Dalampira-Pfaffenrot und Martin Radwan bei der coronagerechten Übergabe
Bild: privat

Zahnarzt Martin Radwan, der sich in seinem Ort engagiert und auch Gründungsmitglied des Vereins „Gemeinsam-Bürger für Windhagen“ ist, arbeitet in seiner Freizeit gerne mit Holz und war begeistert von der Idee, die Kindertagespflege zu unterstützen. Hier ran beteiligte sich auch die Tischlerei Hubert Schellberg aus Asbach, indem sie beim Zuschnitt des Materials behilflich war.

Martin Radwan baute eine Holzkonstruktion mit erhöhter Plattform, kleiner Treppe und schiefer Ebene, die nach Empfehlungen der AMI (Association Montessori International) in der Kleinkinderbetreuung eingesetzt wird. Sie stellt für krabbelnde ebenso wie für laufende Kinder eine Herausforderung dar. Für die Jüngeren ist sie eine Hilfe, um sich aufzurichten und hochzuziehen, Ältere üben die Technik des Treppensteigens sowie die Bewältigung einer schiefen Ebene.

Evmorfia Dalampira-Pfaffenrot und die von ihr betreuten Kinder freuen sich über diese Erweiterung des Bewegungsangebotes bei den „Schatzsuchern.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.