Neu im Vorteil-Center: Cremiger Rahmjoghurt

 

Erfrischendes Sommer-Quintett

Schwarzwaldmilch begrüßt die sonnigste und wärmste Jahreszeit mit fünf neuen hochwertigen Rahmjoghurts aus 100 Prozent Weidemilch: Liebhaber sowohl fruchtiger Zwischendurchmahlzeiten als auch cremiger Desserts können sich ab sofort auf eine Naturvariante und die vier Geschmacksrichtungen Bourbon-Vanille, Pfirsich-Maracuja, Himbeere und Erdbeere freuen. Sie werden im 150-Gramm-Becher mit zehn Prozent Fett im Milchanteil in den Kühlregalen der Lebensmittelmärkte in den Vorteil-Centern Asbach und Unkel angeboten.

Bild: Hersteller

Bei der Sortenauswahl entschied sich die Schwarzwaldmolkerei bewusst für reine und gängige Sorten, um eine breite Masse von Naschkatzen verwöhnen zu können. Gut zu wissen: Die verwendete Milch wird nach den strengen Weidemilchprinzipien hergestellt und stammt ausschließlich aus den Naturparks des Schwarzwaldes. Wie alle Weidemilch-Produkte der Freiburger Traditionsmolkerei zeichnen sich auch die cremigen Verführer durch eine besondere Milchqualität aus, die bereits bei der Haltung der Kühe auf den meist familiengeführten Schwarzwälder Bauernhöfen beginnt.

Nach den strengen Schwarzwaldmilch-Kriterien der Weidehaltung grasen die Kühe von Frühjahr bis Herbst täglich mindestens acht Stunden auf den Weideflächen der Schwarzwälder Naturparks. Je nach Witterung bekommt jedes Tier dort an mindestens 150 Tagen pro Jahr großzügigen Auslauf auf mindestens 1500 Quadratmetern Weidefläche.

Ihren besonders cremigen Geschmack verdanken die Rahmjoghurt-Sorten zudem einer einzigartigen Rezeptur, ausgewählten Zutaten und der schonenden Verarbeitung. Das frische, grasgrüne Design der Becher wiederum ist ein Hingucker. „Wie wir bei unserem Besuch in der Schwarzwaldmolkerei feststellen konnten, schmecken die neuen Rahmjoghurts wirklich besonders naturbelassen und überzeugen durch ihre einzigartige Cremigkeit und die besondere Schwarzwälder Weidemilch“, erinnert Einkaufsleiter Ludwig Reuschenbach an die Besichtigung des Traditionsunternehmens vor Kurzem. (imr)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.