Passende Begleiter für alle Grillspeisen


Es darf auch mal Wein sein, aber welcher?

Bild: Deutsches Weininstitut

An heißen Sommertagen kommt der Grillmeister wohl kaum drum herum, seinen Gästen ein kühles Bier anzubieten. Doch weil sich das klassische Grillen immer mehr zum raffinierten Outdoor-Cooking entwickelt, steigt auch das Bedürfnis nach einer perfekt passenden Weinbegleitung.

Bei der Auswahl ist zu beachten, dass der Geschmack des Grillguts durch die Röst- und Raucharomen oftmals intensiver wird als in der Pfanne. Deshalb passt auch einmal ein Rotwein zum gegrillten Fisch oder zu hellem Fleisch. Samtige Spätburgunder oder fruchtige Sankt Laurent wären hier die passenden Begleiter. Sie besitzen wenig Gerbstoffe und eine feine Frucht, so übertönen sie das helle Fleisch oder den Fisch nicht.

Sind die Röstaromen des Fleischs intensiver, greift man zu Lemberger oder Dornfelder, die von Natur aus gerbstoffbetonter sind. Wenn die Rotweine zudem noch im Barrique gereift sind, haben sie eine komplexere Struktur und angenehme Röstaromen. Sie harmonieren perfekt zu gegrilltem Rindersteak oder mediterran gewürzten Lammkottelets.

Als Begleiter zu mit Öl, Gewürzen und Kräutern marinierten Schnitzeln oder Steaks von Schwein und Pute sind kräftige Rieslingweine oder ein trockener Rosé empfehlenswert. Zarte in Folie gegrillte Fischfilets und Meeresfrüchte hingegen mögen einen frischen Weißburgunder. Ganze Fische mit Kräutern wiederum vertragen einen saftigen Silvaner, der ebenfalls kräutrige Aromen mitbringt oder auch schon einmal einen nicht zu kräftigen Rotwein. (imr)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück