Nachhaltigkeit


Familienführung im BHAG Wasserwerk

Partizipation im Elternbereich wird in der katholischen Kindertagesstätte und Familienzentrum St. Bartholomäus in Windhagen besonders großgeschrieben. Ein Grund mehr das Bildungskonzept des BHAG-Projektes „Nachhaltigkeit lernen in der Region“, welches das gesamte Versorgungsgebiet der Bad Honnef AG umfasst, um eine spannende Bildungsaktion zu erweitern.

Bild: Maria-Elisabeth Loevenich

Während die fünfzehnköpfige Vorschulgruppe der Kindertagesstätte unter Anleitung von Maria-Elisabeth Loevenich (BHAG Projektleitung) und in Begleitung der Erzieherinnen in den vergangenen Wochen zu den Themen Energienutzung, Energiesparen und erneuerbare Energien forschte, bevor sie alle sich dem Thema Trinkwasser und Gewässerschutz zuwandten, liefen im Hintergrund schon die Vorbereitungen für die erste Familienführung im BHAG Wasserwerk.

Bunt, fröhlich und wissbegierig war die Stimmung im Wasserwerk in dem auch der Wassertropfen „Droppy“ zugegen war. Während Uwe Kohl, langjähriger BHAG Mitarbeiter, über das Gelände führte und vorwiegend die technischen Fragen der Erwachsenen beantwortete, ging Loevenich mit den Kindern bei kleinen Experimenten wie etwa mit dem BHAG-Solarbrunnen, den Fragen der Kinder nach. Das kostbare Endprodukt Leitungswasser in Trinkwasserqualität wollten dann am Ende alle an der Zapfstelle probieren und waren der Meinung: „Das Wasser schmeckt gut“. Es als Leben spendende und Leben erhaltende Ressource besser zu schützen, nahmen sich nicht nur die Kinder vor. Denn dazu brauchen sie die Unterstützung der Eltern und Erzieherinnen. Deshalb gestalteten die frisch ausgezeichneten „Umweltbotschafter“ mehrere Plakate mit Tipps, auf denen nun ihre Ratschläge für die Erwachsenen zu lesen sind. Die lauten: „Auf Waschmittel-Pods verzichten“ oder „Gemüsewaschwasser zum Blumengießen wiederverwenden“ und „Regentonnen im Garten aufstellen“. Über allem aber steht die Nachricht: „Wasser ist kein Mülleimer“.

Die Vorschulkinder und ihre Familien bedanken sich für das nachhaltige Bildungsangebot der Bad Honnef AG, ihrem regionalen Energieversorger und überlegen nun, wie sie ihr neu erworbenes Wissen zum Schutz der Ressourcen in ihrer Kita umsetzen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.