Familiensaga nach Erfolgsroman

geschmack von apfelkernenIn der Kinowoche ab dem 24. Oktober zeigt die Wiedscala in Neitersen die drei Generationen umspannende Familiensage „Der Geschmack von Apfelkernen“ nach dem Erfolgsroman von Katharina Hagena. Am 10. November ist der Film zudem im Rahmen der Cine5-Filmreihe „Augenschmaus“ zu sehen.

In dem von Vivian Naefe inszenierten Drama erbt die 28-jährige Iris (Hannah Herzsprung) ziemlich unvorbereitet das alte Landhaus ihrer geliebten Großmutter Bertha. Doch Iris ist sich nicht sicher, ob sie das Erbe annehmen soll: zu viele schmerzliche Erinnerungen wohnen in dem alten, dunklen Kasten.

Sie bleibt zunächst nur eine Woche, streift von Zimmer zu Zimmer, durchwandert den verwunschenen, inzwischen verwilderten Garten, schwimmt in einem dunklen See und küsst, ganz unerwartet, Max (Florian Stetter), den Bruder ihrer Jugendfreundin Mira.

Doch auf der Suche nach den eigenen Erinnerungen gelangt sie schließlich zu jener traumatischen Nacht, in der ihre Cousine Rosmarie starb: Was wollte Rosmarie auf dem Dach des Wintergartens? Und was wollte sie Iris vorher noch sagen? Iris spürt, dass das Erinnern eine Form des Vergessens ist, das ihr erst einen neuen Anfang möglich macht.

Es gilt Verborgenes zu entdecken, Verdrängtes zu klären und Vergessenes wieder ins Gedächtnis zurückzurufen und auch um den damit einhergehenden Neuanfang.

Weitere Infos: www.wiedscala.de, www.cine-five.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.