Unterstützung durch Bundesprogramm

 

Förderung alltagsintegrierter sprachlicher Bildung bei Kindern

„Durch das Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘, werde mit der Kita Kunterbunt in Flammersfeld, der Auenwiese in Raubach und der Evangelischen Kita Apfelbaum in Wissen in meinem Wahlkreis drei wichtige Einrichtungen gefördert“, freut sich aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Erwin Rüddel
Bild: Bürgerbüro

Mit dem Programm wird seit 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als fester Bestandteil in der Kindertagesbetreuung gefördert. Neben der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung sind inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien weitere Handlungsfelder. „Ab diesem Jahr 2021 wird innerhalb der Handlungsfelder ein neuer Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen gelegt“, ergänzt der Parlamentarier.

Ein Großteil der bisher geförderten Vorhaben hat die Möglichkeit zur Fortführung der Förderung in den Jahren 2021/2022 genutzt. Wie Rüddel erfuhr, wurden bundesweit 5774 Anträge für die Verlängerung von Fachkraftvorhaben und 480 Anträge für die Verlängerung von Fachberatungsvorhaben eingereicht. Dies entspricht 90,79 Prozent beziehungsweise 94,83 Prozent der im Jahr 2020 geförderten Vorhaben. Derzeit läuft das Antragsverfahren für die neu aufzunehmenden Kitas für die Jahre 2021/2022.

„Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln können bis Ende 2022 insgesamt 6500 Fachkraftvorhaben und 520 Fachberatungsvorhaben gefördert werden. Bei den drei Einrichtungen in meinem Wahlkreis, die ich persönlich kenne, weiß ich, dass die Bundesgelder an der richtigen Stelle ankommen und für die Kinder auf fruchtbaren Boden fallen“, bekräftigt Erwin Rüddel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.