Formel 1 sticht Olympia und König Fußball aus

Man stelle sich vor, es ist Olympia und keiner geht hin. So sieht es derzeit jedenfalls bei den Wintersportfans zwischen Rhein und Westerwald aus. Die Winterspiele im russischen Sotschi wollen wohl die meisten am heimischen Bildschirm erleben. „Wir haben keine ernsthaften Anfragen zu Reisearrangements nach Sotschi gehabt“, verrät Nicola Rosenstein vom Holiday Land in Asbach.

Stadion Brasilien

Die Welt fiebert der WM entgegen. Bewohner der RWN-Region werden die Spiele aber wohl vorzugsweise vor dem Fernseher verfolgen.
Bild: Fotolia/KB3

Vielleicht liegt es ja auch an den recht happigen Preisen. Allein der Flug an die Schwarzmeerküste kostet über Dertours, den Reisepartner vom Holiday Land, muntere 1700 Euro. Die Ticketpreise pendeln zwischen 22 und 180 Euro, das wäre ja noch erschwinglich. Dafür schlagen die Hotelkosten wieder kräftig zu Buche. So kostet eine Nacht im Zwei-Sterne-Hotel um die 140 Euro.

Auch ein anderes sportliches Großereignis in diesem Jahr lockt momentan noch kein Couchpotato hinter dem Ofen hervor. „Für die Fußball-WM in Brasilien haben wir noch keine Anfragen“, so Rosenstein. Bei dieser Fan-Zurückhaltung könnte auch wieder der Preis eine Rolle spielen. Wer etwa über Dertours einen 13-tägigen Trip nach Brasilien machen will, um alle Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft live mitzuerleben, muss dafür mindestens 6028 Euro (inkl. Flug, Hotel und Tickets) auf den Tisch legen. Dafür sind die Caipirinhas vor Ort erschwinglich.

Etwas sportlicher sind die Reiselustigen der Region, wenn es um Biathlon oder Formel 1 geht. „Gerade die deutschen Biathlon-Veranstaltungen in Ruhpolding oder Oberstdorf oder sogar in Antholz in Südtirol ziehen die Fans an“, erläutert Reiseexpertin Rosenstein. Für solche Events gibt es dann spezielle Reisepakete mit Übernachtungen und Eintrittskarten.

Und natürlich lockt auch die Formel 1 zu einem Motorsport-Kurzurlaub. „Gerade die jungen Männer um die 50 buchen solche Formel-1-Wochenenden“, weiß Nicola Rosenstein. Besonders beliebt sind dabei der Hockenheimring oder der Große Preis von Spanien und Italien.

Dabei gibt es allein bei den Ticketpreisen große Unterschiede. Ein Hockenheim-Ticket kostet um die 130 Euro, für die Rennstrecke in Barcelona muss man mindestens 104 Euro berappen, und die Österreicher verlangen für ihre Strecke am Spielberg heftige 268 Euro. Erstaunlich, dass es im mondänen Monte Carlo die Ticketpreise für dieses legendäre Rennen noch nicht einmal über die 100 Euro schaffen: Wer Sebastian Vettel am Grand Casino vorbeirauschen sehen will, muss „nur“ 52 Euro bezahlen.

Mehr Infos dazu und zu den jeweiligen Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im Holiday Land in Asbach und Unkel.

Mehr zum Thema “Olympia” unter https://rwn24.de/olympia2014