Insel Grafenwerth


Freizeitbad zieht positive Saisonbilanz

Das Freizeitbad auf der Insel Grafenwerth schließt die diesjährige Saison planmäßig am Sonntag, 15. September, ab. An diesem Tag ist zum letzten Mal bis 20 Uhr geöffnet. Die kühleren Temperaturen lassen eine längere Öffnungszeit wie im vergangenen Jahr nicht zu. Dafür war ja bereist Ostern herrliches Freibadwetter und geöffnet gewesen, so dass auf eine lange Freibadsaison zurückgeblickt werden kann. Erfreulicher Weise war zu Saisonanfang an Ostern technisch schon alles vorbereitet gewesen und die hohen Temperarturen lockten viele Schwimmer ins Bad.

Bild: Stadt

Die Minigolfanlage bleibt noch bis einschließlich 31. Oktober geöffnet, allerdings nur an den Wochenenden. In den Herbstferien 14. bis 25. Oktober ist sie auch an den Werktagen geöffnet.

„Die Badesaison ist mit mehr als 70.000 Gästen gut verlaufen. Die Zahlen vom vergangenen Jahr, 86.000 Gäste, konnten nicht erzielt werden. Dafür war die Witterung im Mai und August deutlich zu wechselhaft“, so das Fazit von Hans-Joachim Lampe-Booms, Betriebsleiter der Bad Honnefer Bäder.

Der Spitzenwert der Besucherzahl wurde am 30. Juni mit 4315 Badegästen erreicht. Viele Gäste lobten die zahlreichen Sonnenschirme, die auf den Liegewiesen im Bad aufgestellt worden waren und kostenfrei zur Verfügung standen. Entsprechend dem Zonenkonzept waren verschieden farbige Sonnenschirme gewählt worden: rot für den Familienbereich, gelb für die Beachzone und blau für den Wellness- oder Ruhebereich. Die Badegäste haben sich so vor den sehr hohen Temperaturen in diesem Sommer schützen können.

„Deutlich reduziert haben sich die Raddiebstähle vor dem Freibad, fast gegen Null, da die neue Videoüberwachung eine abschreckende Wirkung hat“, so Lampe-Booms. „Die Videoüberwachung einzurichten hat sich gelohnt.“

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.