Stadt- und Landkreis Neuwied

 

Freizeitplaner online abrufbar

Das nicht kalkulierbare Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie, sorgt aktuell für eine enorme Planungsunsicherheit bei allen Anbietern von Kinder- und Jugendfreizeiten. Als Reaktion gibt es den Freizeitplaner 2021 für Kinder und Jugendliche deshalb aktuell nur als Online-Version auf der Homepage der Kreisverwaltung und der Stadt Neuwied.

Gemeinsam mit dem Neuwieder Bürgermeister und Jugendamtsdezernenten Peter Jung (links) stellte Landrat Achim Hallerbach den Freizeitplaner vor
Bild: Kreis

Auch die Kinder- und Jugendarbeit muss sich mit den Auswirkungen der Pandemie auseinandersetzen und neue Wege gehen, wenn es darum geht, Kinder und Jugendlichen über die aktuellen Angebote aus Stadt und Landkreis Neuwied zu informieren. Und das ist den Machern in sehr ansprechender Weise gelungen“, stellt Landrat Achim Hallerbach, zugleich auch Dezernent für Jugend und Familie, lobend fest.

Gemeinsam mit dem Neuwieder Bürgermeister und Jugendamtsdezernenten Peter Jung stellte Hallerbach den Freizeitplaner vor. Auch Bürgermeister Jung ist von der Online-Version des Planers angetan: „Er wirkt frisch, zeitgemäß und übersichtlich. Mit ihm verfügen Erziehungsberechtigte und Jugendliche über eine echte Fundgrube an außerschulischen Angeboten.“

Der Planer informiert für das erste Halbjahr 2021 über eine Vielzahl von Freizeitangeboten, Feriencamps, Musikveranstaltungen, Workshops im sportlichen und kreativen Bereich, Tagesausflüge, Stadtrandfreizeiten und offene Treffs.

Vereine, Verbände und Jugendgruppen können ab sofort auch ihre Termine, Freizeitangebote und Kontaktadressen für das gesamte Kalenderjahr 2021 bei der Kreisjugendpflege Neuwied einreichen. Hierzu können die Formulare genutzt werden, die als digitale Maske auf der Homepage der Kreisverwaltung eingestellt sind.

Ein ausführliches Adressverzeichnis gibt zudem Auskunft über Jugendpflegen, Beratungsstellen, Vereine und Verbände in der Umgebung.

Der Freizeitplaner wird online unter www.kreis-neuwied.de zur Verfügung gestellt

Weiter Infos erhält man unter Telefon 0 26 31/803-442 (Kreisjugendpflege) oder 0 26 31/802-170 (Kinder- und Jugendbüro).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.