Verlockende Drachenfels-Gastronomie


Frühstück mit Aussicht

Ob auf einem Eselrücken, zu Fuß oder bequem mit der Zahnradbahn – der Drachenfels lockt seit Jahrzehnten die Besucher an und gilt sogar als der meistbesuchte Berg Deutschlands. Zwar ist es zumeist die wunderbare Aussicht auf das Rheintal, die die Besucher auf den Berg bringt. Aber für Kenner ist schon der Weg das Ziel. Und hier vor allem auch das Winzerhäuschen.

Das Sonntagsfrühstück im Winzerhäuschen lockt mit einem zauberhaften Blick über das Siebengebirge.
Bild: Winzerhäuschen

Bereits seit dem 18. Jahrhundert existiert das Winzerhäuschen auf dem Drachenfels und war seinem Namen entsprechend Wohnhaus für eine Winzerfamilie. Seit nunmehr 140 Jahren sind es die gastronomischen Angebote, die ins Winzerhäuschen locken. Gelockt hat es auch den Gastronomen Sven Trautwein, der 2018 ins denkmalgeschützte Fachwerkhaus frischen Wind mit kulinarischen Angeboten der deutschen Küche brachte.

Modernes und Gemütliches, so der Gastronom, wollte er im romantischen Fachwerkbau verbinden und unzählige Gäste bestätigen inzwischen, dass dieses Konzept offensichtlich aufgegangen ist.

„Sonntagsfrühstück mit Aussicht“, so heißt ein spezielles Angebot im Winzerhäuschen. Das brachte die RWN-Redaktion auf die Anfrage in Sachen „Muttertag – das ganze Jahr“. Sven Trautwein zögerte keine Sekunde, stellte für das RWN-Gewinnspiel zwei Frühstücksgutscheine zur Verfügung. Zwischen 10 und 13 Uhr können Frühstück und Aussicht nun von Anja Lotz und Begleitung genossen werden. Tochter Johanna hatte sich für sie am RWN-Gewinnspiel beteiligt. Viel Spaß wünscht die RWN-Redaktion. (fu)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.