Automatische Bewässerungssysteme

 

Garten genießen statt gießen

Sommerzeit ist Gartenzeit. Doch der Deutschen liebste Tätigkeit in der Grünoase ist nicht das Gärtnern, sondern Entspannung, wie jüngst eine Studie herausgefunden hat. Kein Wunder also, dass sich so mancher Gartenfreund wünscht, das Naherholungsgebiet hinter dem eigenen Haus würde sich ganz von alleine in eine grüne Wohlfühloase verwandeln.

Entspannen statt Kannen-Schleppen: Dank automatischer Bewässerungssysteme ist das kein Traum mehr.
Bild: Gardena

Mit den auch in den Vorteil-Bauzentren Asbach, Unkel und Aegidienberg erhältlichen, vollautomatischen Bewässerungssystemen wird dieser Traum vom pflegeleichten Entspannungsparadies Realität: „Damit es im Garten auch an heißen Tagen grünt und blüht, ist regelmäßiges Gießen unerlässlich. Die smarten Lösungen von unserem Handelspartner Gardena sind bequeme Alternativen zum mühseligen Kannenschleppen. Und sie schenken den Gartenbesitzern wieder mehr Freizeit und Komfort“, erklärt Ulli Hecken, Marktleiter in Asbach. „Dabei findet sich im Gardena-Sortiment für jede Gartengröße und -form das passende Bewässerungssystem.“

Das Sprinklersystem beispielsweise und der dazu gehörige Bewässerungscomputer zur Steuerung können ganz individuell an die Bedürfnisse der zu beregnenden Flächen angepasst und eingestellt werden. Und hierbei gießen die cleveren Bewässerungshilfen den Garten gründlicher und zuverlässiger als viele Gärtner. Die neuen Bewässerungssteuerungen wiederum erleichtern den effizienten und sparsamen Umgang mit Wasser, gleichzeitig versorgen sie die Pflanzen optimal und zuverlässig, während sich Gartenbesitzer anderen Aufgaben widmen können.

Das Einstiegsmodell hier ist eine Bewässerungsuhr, mit der sich über ein großes Drehrad die Bewässerungsdauer individuell einstellen lässt. Ein weiteres Modell ist speziell auf die Bedürfnisse von Balkongärtner abgestimmt. Mit dem Spitzenmodell wiederum können bis zu sechs voneinander unabhängige Bewässerungspläne erstellt werden, in der Zeit, Dauer und Wochentage, an denen die Bewässerung erfolgen soll, einprogrammiert werden.

Bis auf das Einsteigermodell können alle Steuerungen zudem auch in Verbindung mit einem Bodenfeuchtesensor eingesetzt werden. Dieser über ein Kabel mit der Bewässerung verbundene Sensor unterbindet bei ausreichender Feuchtigkeit eine zeitlich geplante Bewässerung und spart so Wasser ein. Die smarten Garten-Helfer sind sowohl einzeln als auch in attraktiven Set-Angeboten in den Vorteil-Baucentern erhältlich. (imr)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.