Sportparks bieten 80 Kurse an


Gegen den Bewegungsmangel

Bewegungsmangel und seine negativen Folgen für die Gesundheit gehören gerade in der Generation Computer zum Alltag. Aber ebenso selbstverständlich sind die Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun. Damit das „Gegensteuern“ aber auch wirklich erfolgreich ist, braucht es in vielen Fällen neben der eigenen Motivation auch fachkundige Unterstützung und Anleitung. Und hier setzt das Sportpark-Konzept ein.

Im Sportpark sorgen geschulte Trainer für individuelle Trainingsplanung.
Bild: H. W. Lamberz

Geschulte Trainer und Begleiter stehen in den Sportparks in Windhagen und direkt am Vorteil-Center in Asbach bereit. Sebastian Sekulla aus dem Asbacher Sportpark erläutert: „Unser Betreuungskonzept umfasst eine individuelle und effektive Trainingsplanung, mit der die Besucher ihre persönlichen Ziele garantiert erreichen werden.“

Damit das jeweilige Programm auch wirklich individuell angepasst werden kann, steht am Anfang der Gesundheits­check, bei dem die vorhandene Fitness, aber auch die individuelle Belastbarkeit geprüft wird. Auch in der Folgezeit beinhaltet das Konzept immer wieder eine gemeinsam erstellte Zwischenbilanz und Beratung über den Fortgang des Trainings. „Es geht schließlich auch darum, dass neben allen gesundheitlichen Aspekten der Spaß an der Freud nicht verloren geht.“

Obwohl der „Fuhrpark“ in Asbach und Windhagen kaum Wünsche offenlässt, gibt es zusätzlich nicht weniger als 80 verschiedene Kurse im Angebot. Diese werden ausschließlich von lizensierten Kursleitern geführt, haben also so etwas für eine Erfolgsgarantie zu bieten. Mit diesen Kursen lassen sich auch gezielt Problemzonen behandeln, sei es beim ausgleichenden „Body Balance“, der schwungvollen „Jumping Fitness“ oder dem schon berühmten „Bauch, Beine, Po“.

Besonders von Ärzten empfohlen wird nicht nur für „Büromenschen“ das gezielte Rückentraining. Das Besondere am Angebot erklärt Alberto Ruckdäschel aus dem Sportpark Windhagen: „Das spezielle Zirkeltraining bewegt alle relevanten Muskelgruppen und bietet einen ganzheitlichen Ansatz gegen Rückenschmerzen.“

Wie umfangreich das Angebot im Sportpark ist, das wird Gewinnerin Veronika Jünger selbst testen können, denn für sie hat Sarah Lehnert aus St. Katharinen am RWN-Gewinnspiel „Muttertag das ganze Jahr“ teilgenommen. Herzlichen Glückwunsch! (fu)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.