Neu im Vorteil-Center: Bioweine vom Weingut Sturm aus Leubsdorf


Genuss mit gutem Gewissen

Gemüse mit Bio-Siegel, Fleisch aus der Region und Eier direkt vom Erzeuger – die deutschen Verbraucher mögen es umwelt- und landschaftsverträglich. Auch RWN-Leser und Vorteil-Center-Kunden bevorzugen mehr und mehr Produkte aus der Nachbarschaft – und am liebsten noch aus kontrolliert ökologischem Landbau. „Dieser Trend setzt sich auch beim Wein fort“, erklärt Ludwig Reuschenbach, Einkaufsleiter der Lebensmittel-Abteilungen in den Vorteil-Centern.

Bild: Hersteller

„Deshalb sind wir auch froh, mit dem Leutesdorfer Weingut Sturm einen neuen Handelspartner gefunden zu haben, der genau diesem Anforderungsprofil entspricht. Das Weingut verkörpert die Generation junger Winzer, die das einst eher biedere Image der deutschen Weine inzwischen kräftig entstaubt haben.“ Denn die treffen mit ihren Angeboten den Geschmack der Genießer, die Wert auf Genuss mit gutem Gewissen haben.

So werden zur modernen, leichten Küche gerne fruchtbetonte, harmonische Weine mit moderatem Alkoholgehalt kredenzt, wie beispielsweise der Riesling feinherb 2018 oder die Riesling Spätlese trocken 2018 von besagtem Weingut am Rheinkilometer 614. Und auch der Pinot Noir trocken 2016, der aktuell in den Vorteil-Center als Geheimtipp für die bevorstehenden Feiertage gehandelt wird, hat mit dazu beigetragen, dass der renommierte „Vinum Weinguide“ das Familienunternehmen Sturm zum „Aufsteiger des Jahres Mittelrhein“ auserkoren hat.

Zu Recht: Denn für ihre Qualitätstropfen legt sich die Winzerfamilie mächtig ins Zeug. Gut ausgebildet, mit internationaler Ausrichtung und einem ausgeprägten Umweltbewusstsein, leben Martin Sturm, Familie und Mitarbeiter die Überzeugung, dass Qualität immer im Weinberg wächst. Und so folgte auch schon bald nach Gründung des eigenen Unternehmens in 2010 der Beitritt in den führenden Bio-Wein-Verband Ecovin.

Bei diesem nimmt das Weingut eine exponierte Stellung ein – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn das Weingut Sturm gehört zu einem der ganz wenigen Betriebe, die ökologischen Weinbau in Steillage betreiben. Dabei kommt beim Verkosten der edlen Tropfen auch das Auge nicht zu kurz: Statt konventioneller Weinkellerromantik offerieren die Sturms ihre Weine in modernen, minimalistisch gestalteten Flaschen und vermitteln so ein frisches, junges Weinerlebnis.

Und last but not least: Auch das Kursangebot „Winzer für ein Jahr“ hat sich in Genießer-Kreisen bundesweit als Top-Event etabliert. (imr)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.