Grausame Logik

Bild: Pieper

Im Jahr 2015 reiste die Journalistin Janina Findeisen nach Syrien, um ihre zum Islam konvertierte Schulfreundin zu treffen und zu verstehen, wie es zu deren Radikalisierung kam. Kurz nach dem Treffen wurde sie entführt und verbrachte fast ein Jahr an unterschiedlichen Orten, eingesperrt, von bewaffneten Männern bewacht – selbst dann, als sie ihr Kind zur Welt brachte.

Ihr Buch erzählt von 351 Tagen im Krieg, vom Überleben in Isolationshaft, den ersten Monaten mit ihrem Kind und schließlich der Befreiung. Eine Geschichte über Hoffnung, Widerstand und Liebe, Freundschaft und Verrat und die grausame Logik des Krieges.

Die Biografie „Mein Zimmer im Haus des Krieges“ (ISBN: 978-3492316231, 11 Euro) ist ab 6. Juli in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center erhältlich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.