Großes Fest für den guten Zweck

Die Weihnachtsgrüße aus Cebu City lassen wohl niemanden kalt: In kindlicher Schrift steht das ein schlichtes Dankeschön, aber im Begleitbrief der Helfer von „Kinder in Not“ wird schnell deutlich, dass die Hilfe nur ein Tropfen auf dem berühmten heißen Stein ist.

RWN Charity Westerwald Arena 2015

Gut besucht war auch die Eisfläche der Westerwald Arena beim Charity Day 2015.
Bild: H. W. Lamberz (RWN-Archiv)

Immerhin: Gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft um Gisela Wirtgen aus Windhagen gelang es den RWN-Lesern, zigfach das Schicksal der sogenannten Müllkinder von Cebu City zu drehen: Aus Kindern, die den ganzen Tag lang die Müllhalden der philippinischen Großstadt nach Verwertbarem durchwühlen wurden Vorschulkinder, die plötzlich eine lebenswerte Zukunft vor sich haben. Zurückgekehrt von ihrer Besuchsreise zu den Philippinen war die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft jedenfalls mehr als zufrieden mit den Beobachtungen vor Ort.

In der Vorschule, die vor einigen Jahren allein aus dem Spendenaufkommen der RWN-Aktion errichtet werden konnte, sind inzwischen die ersten Jahrgänge entlassen worden. Entlassen ins Schulleben und damit in die nächste Stufe auf dem Weg zu einer lebenswerten Zukunft in ihrem Heimatland.

Ganz nebenbei bemerkt: Mit ihrer Arbeit vor Ort fährt die Windhagener Initiative einen Kurs, der inzwischen von Wissenschaft und Politik als einzig richtig eingestuft wird: Hilfe vor Ort, statt Hilfe im Flüchtlingslager.

Tragende Säule der RWN-Aktion ist alljährlich der Charity Day auf und an der Eislaufbahn im Asbacher Vorteil-Center. Auch in diesem Jahr soll der dritte Adventssonntag dort neben jeder Menge musikalischer Unterhaltung und künstlerischem Basarangebot vor allem eins bewirken: Solidarität mit den Kindern von Cebu City demonstrieren und das auch in möglichst hohem Spendenaufkommen dokumentieren.

Der Schöneberger Bläserchor ist – wie berichtet – einer der musikalischen Garanten des Erfolgs. Die Aktion „Bad Honnef tanzt“ ist ein neuer Höhepunkt im vierstündigen Unterhaltungsprogramm am Rande der Eisfläche. Die Tänzerinnen und Tänzer aus Bad Honnef haben in den vergangenen Monaten die Anerkennungspreise in Serie gesammelt und versprechen einen besonderen Augenschmaus in Asbach.

Wieder dabei ist in diesem Jahr auch die Schauanlage der Eisenbahnfreunde Wied-Rhein. Zudem bahnt sich eine besondere Premiere am 11. Dezember in der Eishalle in Asbach an, wenn die Cheerleader des Dragon Danceteams aus Rhöndorf ihr Können auf der Bühne zeigen.

Natürlich steht die Eislauffläche den ganzen Nachmittag über den Eisläufern zur Verfügung, soll der sportliche Aspekt doch keineswegs der Unterhaltung zum Opfer fallen. Sportlich wird es aber auch am Rande zugehen, wenn beispielsweise die Jumping-Geräte vom Sportpark Windhagen aufgebaut werden.

Bliebe noch zu erwähnen, dass der Charity Day in Asbach eine besondere Tradition für Genießer zu bieten hat: Mitarbeiterinnen aus dem Vorteil-Center werden nämlich an diesem Wochenende wieder den heimischen Backofen anwerfen und mit leckeren Spenden für die wohl längste Kuchentheke des Westerwalds sorgen. Fehlt noch was? Ja, Sie!. (fu)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück