Handschuh mit Heizung

Der Winter kann kommen und zwar in jeder Hinsicht: Ob für sportliche Aktivitäten wie beim Skifahren, Joggen, Biken und Schlittschuhlaufen oder beim Schneeräumen, auf dem Schulweg beziehungsweise Motorradfahren – mit den beliebten Handwärmern und den patenten Handschuhen mit Wärmfunktion trotzen Mann, Frau und Kind eisigen Temperaturen. Deshalb zählen diese praktischen Produkte zu den Verkaufsschlagern in den Sport- und Fahrradabteilungen der Vorteil-Center.

49_vc_neues_produkt_wärmehandschuh_thermafur_3

Taschenwärmer lassen sich in allen handelsüblichen Handschuhen nutzen. Besonders empfehlenswert ist aber der Einsatz von speziellen Exemplaren mit Wärmfunktion.
Bild: Hersteller

Der Rat, „Zieh Dich warm an“, erfahre mit diesen Produkten eine ganz neue Dimension, schwärmt Herbert Muß, Einkaufsleiter der Vorteil-Center Asbach und Unkel von den zwei, wie er sagt, „echt heißen Typen“.

Die Handwärmer, auch häufig als Taschenofen bezeichnet, werden einfach in den Händen oder der Hosentasche platziert. Sie werden durch den Kontakt mit Sauerstoff beim Öffnen der Verpackung aktiviert und liefern bis zu acht Stunden natürliche Wärme. Sofort entsteht eine angenehme Temperatur, die das persönliche Wohlbefinden spürbar unterstützt.

Starkes Duo gegen die Kälte

Die Beweglichkeit der Gliedmaßen ist so auch bei kalten Temperaturen gewährleistet. Und auch die allgemeine Leistungsbereitschaft bleibt erhalten. Auch wenn sie sich problemlos in allen handelsüblichen Handschuhen verwenden lassen – als besonders praktisch und hilfreich hat sich der Einsatz dieser langlebigen Handwärmer in den Handschuhen mit Wärmfunktion erwiesen. Sie sind mit einer wind- und wasserdichten Membran ausgestattet, verfügen über extra griffige Handflächen und sind innen mit mehreren Taschen für die Handwärmer ausgestattet. Erhältlich in Schwarz und in Größen von XS bis 2XL sind sie ausschließlich aus Materialien hergestellt, die Verbraucher und Umwelt nicht belasten.

„Benutzte Handwärmer können bedenkenlos und umweltfreundlich über den normalen Hausmüll entsorgt werden“, erläutert Herbert Muß und ergänzt: „Damit die Kälte überhaupt nicht in die Glieder kriechen kann, ist es eigentlich untragbar, Handwärmer und Handschuh mit Wärmfunktion nicht zu tragen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.