Hunnen-Lager in Unkel


Heiliges Feuer als gutes Omen

Zum neunten Mal lädt die KG 1. Unkeler Hunnenhorde am letzten Wochenende im April zum Hunnen-Lager im Fritz-Henkel-Park in Unkel. Vom 26. bis 28. April können sich Besucher auf eine Zeitreise durch mehrere Epochen begeben.

Auch schamanische Rituale werden beim neunten Hunnenlager in Unkel dargeboten.
Bild: Veranstalter

Hunnenkönig Attila wird in diesem Jahr das Zepter an Ellac, seinen hunnischen Sohn, übergeben. Los geht es am Freitag um 17 Uhr mit dem Einzug ins Lager. Bei der Eröffnung „wird das heilige Feuer entzündet, das während dieser Lagertage ununterbrochen brennen muss, weil sonst kein gutes Omen über dem Lager liegt und die Götter es nicht gutheißen“, weiß KG-Geschäftsführerin Silvia Vollmer. „Auch darf dieses Feuer nichts verunreinigen, also kein Papierfetzen oder ähnliches. Nur Holz und Opfergaben dürfen verbrennen.“

Am Freitagabend stehen noch eine Hunnenhochzeit sowie ein Auftritt des Tambour-Corps Erpel und weitere musikalische Showacts auf dem Programm. Am Samstag findet dann um 13 Uhr der gemeinsame Einzug ins Lager statt. Bis 18 Uhr begrüßt die KG befreundete Horden und es werden schamanische Riten an der Tafel durchgeführt. Für Musik und Tanz sorgen die „Pummelelfen“ und die „Tropical Gangsters“ sowie zwei Tribal-Darbietungen. Um 14.30 und 16.30 Uhr werden zwei Greifvogel-Flugshows dargeboten.

Wie gehabt unterstützt die Hunnenhorde krebskranke Kinder, die alles kostenfrei erleben können – vom Kinderschminken über Stockbrot am Lagerfeuer bis zum Ponyreiten, das täglich angeboten wird. Um 18 Uhr findet die Spendenübergabe an die Vertreter der Initiative „Dat Kölsche Hätz“ und des Förderkreises für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn statt. Richtig heiß hergehen wird es um 21.30 Uhr bei der Burning Knights Feuershow.

Am Sonntag findet um 11 Uhr eine Feldmesse sowie ab 12 Uhr ein Frühschoppen mit Hunnen-Happy-Hour statt. Für musikalische Unterhaltung sorgt an diesem Tag „Torry the Cash“. Nach weiteren befreundeten Horden werden zum Abschluss die „Krieger der Herzen“ an der Tafel erwartet. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. (eg)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.