Hobbymusiker regiert die Windhagener Narrenschar

Auch im Jahr eins nach der Jubiläumssession „60 Jahre Karneval in der Gemeinde Windhagen“ war es den Offiziellen der KG Wenter Klaavbröder gelungen, wieder ein Prinzenpaar aus der Narrenkappe zu zaubern, das überraschte. Als Prinz Horst I. „von Eisen und Trööt“ und Prinzessin Elfi I. „von Möhnen und Stern“ hielten das im Hauptort wohnende Ehepaar Müller vom begeisterten Publikum gefeiert und musikalisch vom Musikverein Harmonie begleitet Einzug ins Forum Windhagen.

Prinz Horst I. "von Eisen und Trööt" und ihre Lieblichkeit Elfi I. "von Möhnen und Stern" übernehmen das Zepter in Windhagen.

Prinz Horst I. „von Eisen und Trööt“ und ihre Lieblichkeit Elfi I. „von Möhnen und Stern“ übernehmen das Zepter in Windhagen. Bilder: E. Höller

Prinz Horst I. stammt aus Mudenbach bei Hachenburg und kommt damit aus einem Dorf, das den Fasteleer wohl eher aus dem Fernsehen kennt. Der  selbständige Schlossermeister schwärmt für die Musik und spielt Saxophon bei den Windhagener Musikfreunden. Für seine  in Vettelschoß geborene Ehefrau wurde hingegen der Karneval früh zu einem bestimmenden Hobby neben dem Sport. Elfi I. ist Mitglied im Möhnenverein „Zuckerklümpchen“ in Vettelschoß. Mit den närrischen Herrschern freuen sich Tochter Nadine mit ihrem Partner Michael Scholl und Sohn Rene mit seiner Ehefrau Dashurije über das närrische Leben 2014 in der Familie.

Bevor die einen proklamiert wurden, galt es aber zunächst, das Prinzenpaar 2013 , die Eheleute Winfried und Iris Schneider, zu verabschieden. Hofffotograf Christoph Vorbringer überreichte den Ex-Regenten  zur Erinnerung ein besonderes Fotoalbum, bevor Prinz Winni das Zepter an seinen Nachfolger übergab.

Eine Premiere im Windhagener Karneval war, dass das Prinzenpaar das Sessionsmotto musikalisch vorstellte: „Et jit Jet dat bruch ma nit lang zu lihre, Fastelovend in Wenten mit üsch he ze fiere; Mir zwei sinn dobei un jecke wie noch nie, mit Stimmung un Spass un vill Harmonie. Drom rofe mir üsch zo: dot fiere un lache, mir zwei don sehr järn den Spass met üsch mache!“

Stimmungsvoll nahm der Abend dann seinen Lauf. Im unterhaltsamen Programm holte Sitzungspräsident Dennis Heinemann die Windhagener Tanzgruppen Wenter Flöhe, Dominos, Blau-weiße Funken und die Grüne Garde auf die Bühne. Der Möhneclub Rubbeldidupp präsentierte sich mit seiner Obermöhn Christa Hohn und ihrer Schwester Hanna im Zwiegespräch. Ebenfalls dabei waren die aus dem Kölner Sitzungskarneval bekannteb Norbert Conrads, die Musikgruppen Schäng mit dem Aegidienberger Frontmann Willi Lombardo, Entertainer und Bauchredner Peter Kerscher mit seiner Dolly, „Putzfrau“ Achnes Kasulke (Anette Esser), Et Klimpermännche (Thomas Küpper) sowie Hannak mit Frontmann Michael Hirsch.

Gespannt ist man nun im Karnevalsdorf, was die mit dem Prinzenpaar Verbundenen so alles für die Prinzenfete am Freitag, 7. Februar, vorbereiten werden. Aber vorher gibt es für die Jugend noch Karnevalsparty Nonstop beim Bützjeball bzw. Bützjebällche.

Mehr zum Karneval im RWN-Land: rwn24.de/karneval/

Bilderstrecke zur Prinzenproklamation in Windhagen (Ein Klick auf eines der Bilder führt zur vergrößerten Ansicht):

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.