Abwechslungsreiche Aktionen


Hüttengaudi beim Charity Day

Auch abseits der großen Bühne erwartet die Besucher beim Charity Day am 14. Dezember in der Westerwald-Arena in Asbach ein buntes Programm. So kann man in den drei Winterhütten etwa Armbänder loomen, mit einer Wii oder Eisenbahn spielen und sich hinter einer Fotowand ablichten lassen.

_V2C7441

Die Bahnen der Eisenbahnfreunde Wied-Rhein bieten Spaß für große und kleine Spielkinder.
Bild: H.-W. Lamberz

In einer Hütte können sich Wii-Begeisterte an einer vom Medimax Asbach zur Verfügung gestellten Wii austoben. Bei dem beliebten Rennspiel Mario Kart geht es um Geschwindigkeit und Zeit. Wer sein Können unter Beweis stellt, hat die Chance, einen von fünf MediMax-Gutscheinen im Wert von 10 Euro zu gewinnen. Nicht um Sieg oder Niederlage, sondern um den Spaß am Tanzen geht es beim Wii-Spiel Just Dance, das ebenfalls zum Einsatz kommen wird.

HO-, Carrera- und Duplex-Bahnen

Wer es handfester und traditioneller mag, dem werden die Angebote der Eisenbahnfreunde Wied-Rhein gefallen. Obwohl vor wenigen Wochen Teile des Vereins-Equipments einem Brand zum Opfer gefallen sind, lassen es sich die Mitglieder nicht nehmen, den Charity Day auch in diesem Jahr zu bereichern. Kleine und große Zugführer sowie Rennfahrer werden es ihnen danken. Neben einer H0- und einer Carrera-Bahn steht diesmal sogar zusätzlich eine Duplex-Bahn zum Spiel bereit.

Handfest sind auch die Armbänder, die die Besucher in einer Hütte unter fachlicher Anleitung aus Rainbow Looms fertigen und anschließend mit nach Hause nehmen können. Seit vielen Monaten sind die bunten Gummibänder, aus denen man die unterschiedlichsten Sachen knüpfen kann, sehr beliebt. Ob blutiger Anfänger oder versierter Loomer, jeder ist eingeladen, sich kreativ auszuleben. Zudem warten 15 Lebkuchen-Märchendörfer des Ideenbäckers Pertzborn aus Vettelschoß darauf, von kleinen Besuchern zusammengebaut zu werden.

RWN-Fotoaktion mit vier Fotowänden

Eine bleibende Erinnerung an den Charity Day schaffen kann, wer sich hinter einer von vier Fotowänden ablichten lässt. Je nach Gefallen reist man so auf dem Weihnachtsexpress durch die Lüfte oder schlüpft in die Rolle von da Vincis Mona Lisa, eines Feuerwehrmanns oder eines Gesuchten. Nicht nur beim Motiv, sondern auch beim Fotografen und Verwendungszwecks hat man freie Wahl.

Wer sich professionell ablichten lässt, kann das mit einem Gruß versehene Foto auf eine RWN-Pulle drucken lassen. Das individuelle Weihnachtsgeschenk zum Preis von 6 Euro steht am Mittwoch, 17. Dezember, im Vorteil Center in Asbach oder Unkel zur Abholung bereit. Verwendung finden kann das Bild aber auch in einer Foto-Grußanzeige für 10 Euro, die in der RWN vom 27. Dezember erscheint. Wer sich von einer Begleitung mit dem eigenen Fotoapparat fotografieren lässt, wird um eine kleine Spende gebeten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.