Spenden- und Müllsammelaktion am WTG

 

In doppelter Hinsicht viel gesammelt

Bild: WTG

Am Wiedtal-Gymnasium fand jüngst zum 14. Mal ein Spendenlauf statt, in dessen Vorfeld mehr als 800 Schüler Spendengelder für diverse soziale Organisationen sammelten. Eine erste Geldzählung ergab mehr als 6000 Euro, denn allein eine 5. Klasse hat mit über 650 Euro das höchste Klassenergebnis erzielt. Auch in diesem Jahr sind die Spenden dazu gedacht, Jugendlichen und Kindern in Äthiopien und Südafrika bessere Bildungschancen zu bieten. Konkret unterstützt werden „Hope and Light e.V.“ (Kindergarten, Grundschule und Kinderdorf bei Kapstadt) und „Die Sonnenblume e.V.“ in Äthiopien.

Zusätzlich geht ein Viertel der Spendengelder an die Aktion „Bennis Wald“ von Benni Over aus Niederbreitbach zur Rettung des Lebensraums von Orang Utans in Indonesien.

Während die Klassen fünf bis sieben auf dem Sportplatz ihre Spendenrunden absolvierten, haben etwa 450 Schüler der Jahrgangsstufen acht bis zwölf selbst etwas für die Umwelt getan und rund um Neustadt Müll gesammelt. Unterstützt wurden die Gymnasiasten dabei durch die Kinder des evangelischen Kindergartens Neustadt (Wied), die sich alle als fleißige Müllsammler erwiesen.

Dank der Abfallberatung Neuwied, die kostenlos einen Müllcontainer zur Verfügung stellte, wurde am Ende des Wandertages dann neben dem „Spendenberg“ auch der „Müllberg“ zusammengetragen und ein gemeinsames Foto gemacht. Ein großer Dank der Schule geht hier an die Verbandsgemeinde Asbach und den Beigeordneten Günter Behr, der persönlich vorbeikam, um als Vertreter der VG einen Scheck in Höhe von 50 Euro zu überreichen. Des Weiteren dankt die Schule dem Gemeindebüro Neustadt für die Unterstützung und Hilfe bei der Organisation.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.