Bad Honnefer Stadtwald

 

Informationsgespräch zum Borkenkäferbefall

Um den Bad Honnefer Stadtwald und die Situation durch den Borkenkäferbefall der Fichten ging es in einem Informationsgespräch im Rathaus.

Im Gespräch über den Bad Honnefer Stadtwald – von links: Fabiano Pinto (Geschäftsbereichsleiter Städtebau), Achim Baumgartner (Bund), Bürgermeister Otto Neuhoff, Stephan Schütte (Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft)
Bild: Stadt

Zum sachlich-fachlichen Austausch hatten sich Bürgermeister Otto Neuhoff, Fabiano Pinto (Leiter Geschäftsbereich Städtebau), Stephan Schütte vom Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft und Achim Baumgartner vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Bund) an einen Tisch gesetzt. Bürgermeister Otto Neuhoff sagte: „Dieser Informationstermin findet unabhängig vom Verfahren statt. Wie gehen wir mit dem Phänomen der Veränderung der klimatischen Bedingungen und dem Sterben der Fichtenbestände um? Mit welchen Konzepten ist dem Klima im Wald langfristig gedient? Da das Thema viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit findet, ist es ganz gut, wenn wir jetzt miteinander reden.“

Wie mit den Waldflächen mit Fichten, die vom Borkenkäfer befallen sind, umgegangen werden soll und wie eine Klimaanpassungsstrategie für den Wald aussehen könnte, stellte Achim Baumgartner aus Sicht des Bund vor. Insbesondere das Naturschutzgroßprojekt chance.7 könne aus Sicht des Bund besondere Chancen bieten. Der Bund hatte um den Termin gebeten. Um den Wald von morgen zu gestalten, stehen die Teilnehmer miteinander in Kontakt. Die Gespräche werden sie fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.