Karnevalsabteilungen der Vorteil-Center sind wahre Fundgruben


„Je ausgefallener das Kostüm, desto besser“

Karneval ohne originelles Kostüm – das wäre wie Weihnachten ohne festlich geschmückten Baum oder Ostern ohne bunt gefärbte Eier. Echte Jecken investieren viel Zeit in ihre Outfits für die fünfte Jahreszeit. Und gleich, ob die Wahl auf ein Kostüm aus einem breit gefächerten Sortiment oder auf ein selbstgeschneidertes Unikat fällt – die Karnevalsabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel sind Inspiration pur für eine originelle, kreative Verkleidung.

Die Farbkombination „Rot-Weiß“ dominiert auch in diesem Jahr den Karneval.
Bild: H. W. Lamberz

Karneval-Expertin Katharina Schmidt bringt das Credo der laufenden Session auf den Punkt: „Je ausgefallener das Kostüm, desto besser.“ Ob als Tier, Märchengestalt, Pirat oder Serienheld, „alles ist erlaubt, was gefällt und in dem man sich wohlfühlt“, erklärt die Fachberaterin im Vorteil-Center weiter. „Über allem steht dabei: Humor ist auch bei den Kostümen 2019 wieder Trumpf.“

Während Frauen Wert darauf legen, schön auszusehen und sich dementsprechend verkleiden, entscheiden sich die männlichen Narren doch eher für das Praktische beziehungsweise Originelle. Diesen Auswahlkriterien kommen die Kostüme der 1970er und 1980er Jahre sehr entgegen: mal mit Flower-Power und lässigem Hippie-Feeling, mal ganz schrill, bunt oder neonfarben. Die Vokuhila-Perücke ist in diesem Fall für Männer natürlich ein Muss – Frauen wiederum können unter anderem als Madonna im „Like a Virgin“-Look gehen.

Wegen zahlreicher Neuverfilmungen, die in fernen, früheren Zeiten spielen, sind Mittelalter- und Gladiatorenkostüme ebenso heiß begehrt, auch bei Damen. Hier sind es immer wieder die neuen Variationen, die das Herz ihrer Träger höher schlagen lassen. Absolut trendig sind Steampunk-Kostüme, die viktorianische Stilelemente mit futuristischen Details mixen.

Auch Tierkostüme sind „in“ und ein Dauerbrenner. „Mann“ geht etwa als flauschiger Bär oder Tiger, bei Frauen sind Huhn oder Kätzchen beliebte Verkleidungen. Ausgefallener sind etwa Einhörner und Flamingos.

Der Nachwuchs steht auf Superhelden

Mega im Trend bei den Kinderkostümen liegen die Superhelden: So freuen sich die Jungs über Auftritte als „Captain America“ oder „Iron Man“, während sich die Mädels gerne im Dress der Charaktere aus „Monster High“ oder „Ever After High“ zeigen. Doch auch die Kostüme aus den bekannten Science Fiction- und Fantasy-Welten sind noch immer angesagt, eine besonders große Rolle spielt hier das Star-Wars-Universum.

Ein witziger und garantiert Aufsehen erregender Trend für den diesjährigen Karneval sind zudem die sogenannten „Carry-Me“- oder deutsch: Huckepack-Kostüme. Aufmerksamkeit garantieren zudem bunte Petticoats mit LED-Beleuchtung. Farblich gesehen überstrahlt die Kombination „Rot-Weiß“ alles andere, sowohl bei Kostümen als auch bei Accessoires und Deko-Elementen. In puncto Schuhwerk liegen Sneakers mit Pailletten-Besatz ganz weit vorne.

Weil die Frage nach der passenden Schminke mittlerweile ebenso wichtig geworden ist wie die nach dem Kostüm, haben die Vorteil-Center auch in diesem Bereich ihr Angebot an haut- und haarverträglichen Make-ups, Lippenstiften, Fixiersprays, Tattoos und den sogenannten Crystal Tears nochmals ausgedehnt – damit kein Wunsch nach dem perfekten Auftritt zu offiziellen Karnevals- oder Mottopartys im privaten Rahmen unerfüllt bleibt. (irm)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.