Realschule Oberpleis


Käthemarie Gundelach verabschiedet sich

Auf YouTube kann man hören und sehen, wie Käthemarie Gundelach von ihrem Beruf schwärmt. Befragt nach den Kriterien, die einen guten Lehrer ausmachen, erklärt die Rektorin der Realschule Oberpleis (RSO), was sie am Lehrerberuf so sehr mag: die vielfältigen interessanten und spannenden Herausforderungen, die sie täglich bewältigt. Sie sei, so erklärt sie, neben dem Wissensvermittler auch Seelentröster, Berufsberater, Reisebegleiter, Entertainer und Manager. All das bewältige sie als Einzelkämpfer und auch als Teamplayer. Man kann Käthemarie Gundelach ansehen, wie sehr sie ihren Beruf mit all seinen Facetten liebt. Eine Frau mit Herz und Verstand. Das macht den guten Lehrer aus.

DSC_0190

Rektorin Käthemarie Gundelach verabschiedet sich nach 41 Berufsjahren in den wohlverdienten Ruhestand.
Bild: RSO

Nach 41 Berufsjahren an der Realschule Oberpleis, in denen sie mehr als 4000 Schülerinnen und Schüler mit der Fachoberschulreife ins Leben entlassen hat, wurde Frau Gundelach nun feierlich verabschiedet. Mit ihr feierten die letzten vier Schülerjahrgänge, die die Realschule Oberpleis besuchen, bevor sie im Jahr 2018 ausläuft, Vertreter der Stadt Königswinter, der Bezirksregierung Köln, der Schulleitungen des Kreises, der außerschulischen Partner sowie der Elternschaft.

Käthemarie Gundelach war eine sehr gute Lehrerin für Mathematik und Physik, schwärmten Schüler und Eltern, eine, die einem wirklich etwas beibringt. Und sie war eine hoch geschätzte Rektorin, voller Schaffenskraft, Elan und Zugewandtheit. Das hörte man in jeder einzelnen der zahlreichen Laudationes.

Wie nachhaltig der Eindruck ist, den Käthemarie Gundelach auf ihre Zöglinge gemacht hat, kann man nicht zuletzt an den bewegenden Darbietungen ihrer Schüler und Schülerinnen sehen, von denen die ältesten zum Abschlussjahrgang 1976 gehören.

Käthemarie Gundelach hat in den Jahrzehnten als Lehrerin und als Mitglied der Schulleitung vieles auf die Beine gestellt, das als vorbildlich gilt. So ist zum Beispiel die von ihr ins Leben gerufene jährliche Berufsorientierungsveranstaltung an der RSO einmalig in ihrer Größe und Reichweite. Das Schulleben unter Rektorin Gundelach war sehr vielfältig. So organisieren etwa Sporthelfer den Pausensport für ihre Mitschüler, arbeiten die sogenannten „Peers“ im Rahmen der schulischen Suchtprävention, stehen Streitschlichter in Konfliktfällen bereit, werden Schulsanitäter ausgebildet und sind immer wieder im Einsatz und vieles mehr.

Die Rektorin setzt sich zur Ruhe – was aber in Käthemarie Gundelachs Fall sicher nicht heißen wird, dass das Leben ruhiger wird. Ganz vorne in der ersten Reihe der Aula sitzt bei der Feierstunde ein kleiner Mensch, der künftig viel Zeit mit ihr verbringen darf: ihre kleine Enkelin Lotta. Ihr will sie den Regenbogen zeigen, sobald er sich am Himmel zeigt und sie wird ihr sicher gleich dazu erklären, dass die Farben durch die Brechung des Sonnenlichts in den Wassertropfen zustande kommen. So ganz kann man das Lehrersein dann wohl doch nicht lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.