Mokkakännchen Ohlenberg


Kamelle-Regen im Kasbacher Bürgerhaus

Die Obermöhn Elke Köster eröffnete um 14:11 Uhr im Kasbacher Bürgerhaus den Kinderkarneval. Das Tambourcorps Ohlenberg begleitete das Kinder-prinzenpaar Jorin I. (Wirtz) und Sarah I. (Fuchs) von Berg und Tal auf die herrlich dekorierte Bühne. Jorin und Sarah stellten sich kurz vor und bedankten sich für den großartigen Empfang und wünschten allen kleinen und großen Jecken in dem vollbesetzten Bürgerhaus einen schönen Nachmittag. Die Sitzungspräsidentin Anja Stöcker sowie Kerstin Kreutz und Babsi Engels wurden durch den Nachwuchs Simon Fuchs und Nils Engels unterstützt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach dem musikalischen Beginn des Tambourcorps Ohlenberg zeigten die Kinder des Kindergarten Wirbelwind aus Ohlenberg einen Tanz, den Susanne Wiemer und Petra Peters einstudiert hatten. Nach der Eröffnung begeisterten noch viele benachbarten Vereine mit ihren Kinder und Jugendgruppen die Veranstaltung, wie die „Kleinen und Mittleren“ Kürassiere aus Vettelschoß, die Kindertanzgruppe der Stadtsoldaten Rut Wiess Linz, die Tanzmäuse aus Dattenberg sowie die kleine Prinzengarde aus Kasbach, die Rasselbande Blau Weiß Linz und Rot-Weiß Vettelschoß. Natürlich durfte auch der Showtanz der Prinzengarde Kasbach nicht fehlen. Den Abschluss des Kinderkarnevals machten traditionell die Ohlenberger Tanzflöhe mit ihrer Kinder- und Showtanzgruppe.

Der Nachmittag wurde immer wieder durch Spiele für die „Kleinen“ aufgelockert. wobei es für alle Kinder kleine süße Geschenke gab. Wie in den letzten Jahren gab es auch diesmal einen Kostümwettbewerb für Jungen und Mädchen, der von der Sparkasse Neuwied und der VR Bank Neuwied Linz gesponsert wurde. Es war gar nicht so einfach, bei den vielen tollen Kostümen, die Preisträger zu finden. In die Siegerliste trugen sich bei den Mädchen Hanna Kölsch (sechs Jahre) als Stachelschwein, Rebecca Teschner (vier Jahre) als Eisprinzessin und Paula Schmitz (sechs Jahre) als Polizistin und bei den Jungen Samuel Teschner (sieben Jahre) als Kölner Hai, Alessio Baimonte (sechs Jahre) als Polizist und Georgiy Krasnikov (neun Jahre) als Luigi ein. Alle anderen Kinder, die an diesem Wettbewerb teilnahmen, erhielten einen Trostpreis.

Am Schluss der Veranstaltung ließen es Jorin I. und Sarah I. so richtig Kamelle regnen. Alle waren sich einig, es war wieder ein toller Kinderkarneval, den die Möhnen Mokkakännchen Ohlenberg durchführten.

Bilder: Verein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.