Karneval ist wie Pommes – am besten rot-weiß

Rot-Weiß! Diese Farbkombination ist Klassiker und Renner zugleich. Was für die Portion Pommes gilt, trifft auch in hiesigen Narrhallas zu. In beiden Fällen steht die Mischung für deftige, kräftige Kost. Da, wo bei Karnvevalsgesellschaften Rot-Weiß draufsteht, ist auch Rot-Weiß drin.

 

05_karneval_farben_umfrage_stadtsoldaten_3

Auch die Stadtsoldaten aus Linz präsentieren sich in Rot und Weiß.
Bild: Verein

Karneval am Rhein, das „ist einfach rot-weiß“, erklärt Jan-Erik Burkhard, Pressewart bei den Stadtsoldaten Rut-Wieß Linz 1934. „Das hat in Linz zweifelsfrei mit den Stadtfarben zu tun. Und da wir uns als Stadtsoldaten dem Wohl von Linz und seiner Bevölkerung verschrieben haben, fiel bei der Gründung die Wahl auf diese Farben. Linz hat sich übrigens auch in karnevalistischer Hinsicht Richtung Köln orientiert. So haben das Blau-Weiß vom Funkencorps oder das Grün-Weiss der Husaren große Kölsche Vorbilder.“

Auch ein paar Kilometer weiter dominieren die Schrankenfarben das närrische Geschehen. Doch die Frage, wie seine KG zu Rot-Weiß gekommen ist, vermag Heinz Eckert, Vorsitzender der KG Rot-Weiß Klääv-Botz 1904 aus Aegidienberg nicht zu beantworten: Das „können nur unsere Gründer beantworten. Grün-Weiß wäre ja auch möglich gewesen. Ich denke, das wurde vor knapp 111 Jahren einfach so beschlossen.“

Chronik gibt keinen Aufschluss

Auch in Niederbreitbach waren die Väter Farbgeber. Martina Müller, Geschäftsführerin des KC Rot-Blau von 1954 Niederbreitbach berichtet: „In unserer Chronik ist nichts vermerkt, wie es zu Rot-Blau gekommen ist. Die  Gründungsversammlung hat das 1954 mehrheitlich so beschlossen. Denkbar, dass man bei der Wahl schon an die Uniformen dachte.“

So wie in Leubsdorf. „In den Protokollen ist explizit erwähnt, dass die Vielzahl an Rot-, Grün oder Blau-Weiß den Gründern ein Dorn im Auge war“, blickt Uwe Iserhardt, Schriftführer beim Funkencorps Blau-Gold 1985 Leubsdorf/Rhein e.V., zurück. „Man suchte nach einer besonderen Farbkombination für die Uniformen und die  blau-goldenen kamen am besten an.“

Exotischer wird es in Eitorf. Doch bei den Schwarz-Weißen Dominos dominiert die Trauerfarbe. Präsident Andre Lindemann wird am Sessionsende die Auflösung der Tanzgarde bekanntgeben: „Wir sind unendlich traurig über diese Entwicklung.“

„Warum unser Tanz-Corps die Farben Blau-Weiß im Namen trägt…“, gibt Jan Ehrhardt, Vorsitzender der Wenter Klaavbröder das Zepter weiter, „..das muss ich mir beantworten lassen. Wir heißen einfach so. Auch wenn unsere Prinzenpaare überwiegend rot-weiß tragen….“

Mehr zum Karneval im RWN-Land: rwn24.de/karneval/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.