145 Eitorfer Gesangverein von 1873 e.V.


Klassisches Liedgut und kölsche Töne

Unter dem Motto „Wir machen Musik“ traten die Frauen und Männer des nun entstehenden Eitorfer Gesangvereins erstmalig in einem gemeinsamen Konzert auf, und boten dabei ein buntes und abwechslungsreiches musikalisches Portfolio an.

Bild: Verein

Das Theater am Park welches illuminiert und dekoriert wurde, war ausverkauft und in der Luft lag sowohl bei den Gästen als auch in der Sängerfamilie ein Hauch von Neuanfang. Denn zum ersten Mal sangen beide Chorabteilungen ein gesamtes Konzert gemeinsam.

Musikdirektor FDB Rolf Pohle hatte gemeinsam mit dem Vorstand und dem Musikausschuss sich zum Neubeginn einiges einfallen lassen, so dass das altersgemischte Publikum auf ihr Kosten kam. Im Wechsel zwischen Chor, Betram Voll und seiner Combo und Conférencier Winfried Quotbach gelang dieser musikalische Neuanfang. Und so verabschiedete man sich vom klassischen Liedgut des Männerchores und wechselte in Genre von Gospel, Jazz und „kölschen Tön“.

Die Solisten Josef Senft (Bel ami), Wolfgang Stüber (O Herr welche ein Morgen) sowie ein Damenquintett (Let the sunshine) mit Solist Sven Klare, der eine ganze Reihe englischer Stücke zum Besten brachte, konnten das Publikum mit auf die phonetische Reise nehmen. Eine Fülle von Zugaben wie „Du bis die Stadt“ zu dem Freddy the Piper mit seinem Dudelsack engagiert werden konnte, und „Wenn am Himmel die Stääne danze“ (Solist Matthias Ennenbach) zu dessen Lied im gedimmten Saal Knicklichter verteilt wurden, rundeten den musikalischen Abend ab.

An dieser Stelle dankt der Verein der gesamten Sängerfamilie des Eitorfer Gesangvereins, allen Besuchern des Konzertes, Freunden, benachbarten Vereinen, Sponsoren, der Gemeinde Eitorf, dem Deutschen Roten Kreuz, der Freiwilligen Feuerwehr und allen fleißigen Helfern die zum Gelingen des Konzertes beigetragen haben.

Die Chorprobe des Eitorfer Gesangsvereins findet jeden Donnerstag um 19 Uhr im Sängerheim, Parkstraße 12 in Eitorf statt. Interessierte sind zu Schnupperproben willkommen.

 

1 Kommentar

  1. Es war ein tolles Konzert. Besonders der zweite Teil hat mich sehr inspiriert. Auch das Frauenquintett fand ich hörenswert. Von solchen Einlagen bitte gerne mehr! Werdet bitte noch moderner. In dieser wechselhaften Zeit ist Musik wichtiger denn je!

    Euer Philipp

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück