Motorantrieb für Rollläden


Kleine Geister schaffen Licht

Elektrische Rollladensysteme mit sanfter Start- und Stoppfunktion laufen flüsterleise und stören weder Hausbewohner noch Nachbarn.
Bild: rgz/somfy

Rumpelnde Rollläden, Gurte, die sich aushängen, weil der Behang zu schnell heruntergelassen wurde: Mit solchen unangenehmen Begleiterscheinungen des Sicht- und Wetterschutzes am Fenster muss sich heute niemand mehr herumärgern. Elektrische Rollladenantriebe lassen sich so gut wie überall mit geringem Aufwand nachrüsten und machen die alltägliche Handarbeit an den Fenstern überflüssig.

Wer den Komfort von Motorantrieb an den Fenstern nachrüsten lassen möchte, sollte ein paar Aspekte in seine Wahl einfließen lassen: Einen besonders leisen Lauf bieten etwa Komfortmodelle wie der RS100io von Somfy. Laut Hersteller ist es der aktuell leiseste im Markt verfügbare Antrieb. Der Lauf ist bereits bei normalem Betrieb sehr geräuscharm, lässt sich durch Anpassung der Geschwindigkeit aber sogar noch weiter reduzieren. Durch das langsame Anfahren und Stoppen des Antriebs werden zudem die beweglichen Teile der Rolllade geschont.

Mit Funksystemen für die Zukunft rüsten

Wichtig ist auch, dass der Antrieb von Haus aus einen guten Schutz gegen Hochschieben besitzt, um Einbruchgefahren zu mindern. Eine Hinderniserkennung sorgt dafür, dass nichts passiert, wenn Gegenstände oder ein Haustier in den Laufweg des Rollladenbehangs gelangen.

Auf jeden Fall sollte man bei einer Anschaffung darauf achten, dass die Antriebsmotoren für die Rollläden mit Hausautomationssystemen kompatibel sind. Besonders gut geeignet in der Nachrüstung sind Systeme, die per Funk kommunizieren. Es ist dann nur ein Stromanschluss für den Motor erforderlich, zusätzliche Kommunikationsleitungen werden nicht benötigt.

Selbst wenn zunächst nur der Betrieb beispielsweise mit einem Wandtaster direkt am Fenster geplant ist, kann man sich damit für wenig Mehraufwand alle Optionen für künftige Erweiterungen offenhalten, zum Beispiel mit Funkfernbedienungen oder einem komplett zentral gesteuerten Hausautomationssystem.  (red)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück