Cine5 lädt wieder zu Kino Vino


Köstliches für Augen und Gaumen

Kino Vino –  Während Filmenthusiasten dieses Genuss-Event huldigen wie eine Weltpremiere, feiern Weinliebhaber den Augenschmaus-Klassiker wie die Ankunft des Beaujolais Primeur. Auch in diesem Jahr bringt das Cine5 in Asbach Film- und Weinfreunde zusammen – am 23. September ab 19 Uhr. Doch wer diesen unvergleichlich unterhaltsamen Abend mit edlen Tropfen von der Ahr, Fingerfood und dem Film „Saint Amour – Drei gute Jahrgänge“ erleben möchte, sollte sich jetzt sputen und die Tickets sichern – denn eine Reservierung ist nicht möglich.

filmszene

Bruno und sein Vater Jean gehen in „Saint Amour – Drei gute Jahrgänge“ auf eine weinselige Reise.
Bild: Concorde

Seit 1995 gibt es Kino Vino, die cineastischen Begegnungen bei inspirierenden Weinen. Mit diesem außergewöhnlichen Event werden zwei Kulturbereiche verknüpft – Filmkunst und das Weinmachen. Die Reihe ist  fester Bestandteil im rheinland-pfälzischen Weinmarketing. Wie schon im vergangenen Jahr sind erlesene Tropfen vom Weingut Peter Lingen, Bad Neuenahr-Ahrweiler fester Bestandteil im abendfüllenden Programm. Sie werden im traditionellen Kino- Vino-Glas kredenzt. Dazu serviert wird Fingerfood und das cineastische Juwel „Saint Amour – Drei gute Jahrgänge“ als einmalige Preview. In der spritzig-frischen französischen Komödie, die offiziell am 13. Oktober in die Kinos kommt, stehen zwei Hochkaräter französischer Schauspielkunst erstmals gemeinsam in Hauptrollen vor der Kamera: Gérard Depardieu und Benoît Poelvoorde. Im siebten gemeinsamen Film des französischen Regie-Duos Benoit Delépine und Gustave Kervern lernen sie sich als Vater und Sohn neu kennen.

Für Bruno ist die Landwirtschaftsausstellung in Paris der Höhepunkt des Jahres. Denn da geht er auf Probierreise durch die Weinregionen Frankreichs. Ohne die Halle zu verlassen, trinkt er sich von einem Verkostungsstand zum nächsten. Sein Vater Jean hingegen hat scheinbar nur eines im Sinn: mit seinem Zuchtbullen Nabuchodonosor einen Preis zu gewinnen. Aber Bruno hat die Nase voll vom Leben als Bauer und will aus dem Familienbetrieb aussteigen. Um den Sohn zu motivieren beschließt Jean, in diesem Jahr eine echte Weinreise mit ihm zu machen. So beginnt ein improvisierter Trip, eine Odysse durch die verschiedenen Anbaugebiete im Wagen des jungen Taxifahrers Mike. Dabei kosten die drei unterschiedlichen Männer nicht nur so edle Tropfen wie den Saint Amour, sondern auch die Freuden der Liebe. (imr)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück