Handarbeit ist wieder angesagt


Kreativ gegen den Alltagstrott

Wenn im Herbst die Abende länger werden, beginnt auch die Zeit, in der Menschen mit ihrer Passion fürs Stricken, Häkeln oder andere Handarbeiten zur Höchstform auflaufen. Dabei bringt nicht nur die Tätigkeit als solche Freude, sondern auch das Ergebnis.

Stricken, Häkeln und andere Handarbeiten sind das perfekte Hobby für die Herbstzeit.
Bild: Freepik

Wer jetzt raffinierte Loops oder eine coole Mütze für sich selbst oder einen kuscheligen Pullover für den Partner stricken, ein Mützchen für das Enkelkind häkeln oder pfiffige Hausschuhe für die ganze Familie filzen möchte, wird in den Vorteil-Centern gewiss die Stoffe und Materialien finden, mit denen Handarbeitsträume wahr werden.

Lange Zeit galt Handarbeit als „Oma-Hobby“. Doch heute entdecken immer mehr junge Menschen ihre Begeisterung für die Arbeiten mit Wolle, Garn und Nadel. Dahinter verbirgt sich oft der Wunsch, ganz individuelle Stücke zu erschaffen und sich mit Unikaten von der Masse abzuheben. Mit den Stricktrends der aktuellen Herbst-/Wintersaison wird das besonders gut gelingen. Auffallend ist dabei das Spiel mit Kontrasten: Stark strukturierte Muster und Garne treffen auf glatte Optiken. Luxuriöse Garne wie Kaschmir werden betont sportlich verstrickt. Oversize-Schnitte werden durch Understatement bei Material und Muster zur Geltung gebracht.

Bei den Garnen ist Volumen angesagt – soft, flauschig und hochwertig. „Die aktuelle Winter-Strickkollektion unseres Handelspartners Schachenmayr Wolle zeigt, wie unterschiedlich diese Trends und Materialien in Szene gesetzt werden können“, erläutert Kevin Braatz, Assistent der Einkaufsleitung. der Vorteil-Center. „Mit dabei sind Klassiker wie Rollkragenpullover und sportliche Mützen, ebenso wie trendige Capes und Strickmäntel.“

Wer jetzt noch immer glaubt, Gestricktes, Gehäkeltes, Gefilztes oder selbst gemachte Deko sehe altmodisch aus, der hat die neuen Muster, Farben und Formen noch nicht gesehen, die in den Vorteil-Centern erhältlich sind. Während Oma noch Topflappen, Tischsets oder Hüte und Hausschuhe in dezenten Farben hergestellt hat, darf es heute bunt bis schrill sein. Es geht nicht mehr nur noch darum, dass es praktisch ist – es sollen auffallende, bunte Hingucker sein, wie Kevin Braatz ausführt. „Ob Accessoires wie Nadeln zum Stricken oder Häkeln von Prym, Deko-Bänder und Schnüre von Hotex oder Bastelmaterial von Rayher Deko – wer gute Ergebnisse liebt, liegt mit den bei uns vertriebenen Marken richtig.“

Dass Stricken oder andere Handarbeiten mehr sind als nur ein angenehmer Zeitvertreib mit hübschem Ergebnis, wird von Forschungsergebnissen bestätigt. Nicht wenige Experten bezeichnen das Stricken sogar als das „neue Yoga“, weil die ruhige Tätigkeit ein gelungener Ausgleich für Körper und Seele ist. (imr)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück