Wiedtal-Gymnasium

 

Leselust und Lesespaß im Vordergrund

Die Schüler der sechsten Klassen nahmen am Vorentscheid für den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels teil. Steffen Zuckschwerdt aus der Klasse 6e stellt sich demnächst als bester Vorleser des WTGs der nächst höheren Ebene.

Steffen Zuckschwerdt, Anna Maria Gauer, Emma Schäfer
Bild: WTG

Im Zeitalter der Digitalisierung kommt der Leseförderung an Schulen ein ganz besonderer Stellenwert zu. Da auch am Wiedtal-Gymnasium diese Aufgabe an oberste Stelle steht, fand nun wieder der alljährliche Vorlesewettbewerb der Sechstklässler statt.

Zuvor hatten die fünf sechsten Klassen im Deutschunterricht ihre beiden besten Vorleser ermittelt. Die zehn Schüler stellten sich dann der fachkundigen Jury bestehend aus den Deutschlehrerinnen Verena Kurz und Simone Jodaitis, Buchhändlerin Felicitas Reuschenbach-Boerger sowie der Vorjahressiegerin Julia Bodmer.

Zunächst lasen die Wettbewerber eine selbst vorbereitete Passage aus ihrem Lieblingsbuch und stellten dieses auch vor. In der zweiten, deutlich schwierigeren Runde mussten sie sich an einem Fremdtext aus Felicitas Hoppes „Iwein Löwenritter“ beweisen.

Allerdings machten die Schüler der Jury die Entscheidung nicht einfach. Schließlich überzeugte Steffen Zuckschwerdt aus der 6e als solider Leser mit seinem Können. Er wird im Frühjahr als Schulvertreter bei Regionalentscheid in Neuwied antreten. Auf Platz zwei schaffte es die Schülerin Anna Maria Gauer (6b) auf Platz drei Emma Schäfer (6c).

Nach so viel Aufregung durften sich alle Teilnehmer als Belohnung ein spannendes Buch vom vorbereiteten Büchertisch aussuchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.