Willy-Brandt-Forum Unkel

 

Lesung mit Heli Ihlefeld

Bild: WBF

Willy Brandt besaß wie kaum ein anderer Politiker die Gabe, komplizierte Sachverhalte auf einen eingängigen Nenner zu bringen. Mit den drei Worten „Mehr Demokratie wagen“ brachte er eine ganze politische Epoche des Aufbruchs in den 1970er Jahre auf den Punkt. Sein „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört“ ist der meistzitierte Satz zu dem Jahrhundertereignis 1989. Die wichtigsten Zitate aus Brandts langem Politikerleben hat die Journalistin Heli Ihlefeld in dem Büchlein „Brandt to go“ zusammengefasst, aus dem sie im Unkeler Willy-Brandt-Forum las. Der Vorsitzende des Willy-Brandt-Forums Christoph Charlier begründete vor den gut sechzig Besuchern die erneute Einladung damit, dass das, was Frau Ihlefeld zu sagen habe, einfach nicht in einen Abend passe.

Die von Heli Ihlefeld zusammengestellten Zitate verraten viel über den Menschen Willy Brandt, aber auch über die Politik des ersten sozialdemokratischen Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland. Zugleich ließen sie noch einmal die bewegte Zeit der Bonner Republik und der Weltpolitik Revue passieren. Die politische Journalistin aus den Gründerjahren der Bundesrepublik erzählte auch aus ihrem Leben. Das Leben einer mutigen Frau, die sich in einer Männerwelt zu behaupten wusste. Eine Reportage zu Konrad Adenauer kam erst nach zweimaliger Intervention des mächtigen Fraktionsvorsitzenden Rainer Barzel zustande. Auszusetzen hatte der Alte an dem Text der jungen Frau nichts. Das größte Hindernis waren die 87 Stufen zum Rhöndorfer Schreib-Pavillon, die die Journalistin samt Töchterchen an einem Gründonnerstag zu bewältigen hatte.

Bild: Neues Leben Verlag

Später übernahm Heli Ihlefeld als Leiterin der Stabsstellen Gleichstellung der Telekom die Ausgabe, den Weg der Gleichstellung von Frauen in Unternehmen zu bahnen. Ihre Vision sei eine Unternehmenskultur, die auf gegenseitigem Respekt und selbstverständlichen gleichen Chancen von Männern und Frauen beruhe. Für diesen Einsatz erhielt sie das Bundesverdienstkreuz.

Das Buch „Brandt to go“ (ISBN: 978-3355018692, 7 Euro) kann in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel bestellt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.