Valentinsengel verteilen Botschaften und Leckereien nicht nur an Schüler


Liebe Grüße aus der Schule

Bereits seit einigen Jahren bietet die Linzer Robert-Koch-Schule am Standort Schulstraße eine Valentinsaktion an, die (nicht nur) Fünft- bis Siebtklässlern den 14. Februar versüßt. Organisiert wird sie von der dortigen Schülervertretung (SV).

Bild: Schule

Die Schüler könnten „derzeit Karten mit Sprüchen über Freundschaft oder Liebe für einen Euro bei unseren SV-Schülerinnen erwerben“, erklärt SV-Lehrerin Ramona Pütz, die das Ganze mit Kollegin Sabrina Bloch betreut. Bis eine Woche vor dem Valentinstag hat man dann Zeit, die Karten auszufüllen. Dann werden die Grußbotschaften von der SV sortiert und am Valentinstag von den „Valentinsengeln“ in den verschiedenen Klassen verteilt. Zu jeder Karte gibt es eine kleine Süßigkeit dazu – diesmal erneut ein Täfelchen Schokolade.

Durchgeführt wird die Aktion laut Pütz, um einfach mal jemandem eine Freude zu bereiten, eine nette Nachricht zu schreiben. Empfänger sind übrigens nicht nur gute Freunde oder (heimliche) Geliebte. „Die Schüler schreiben auch an Lehrer, die Sekretärin, den Hausmeister oder ihre Geschwister“, berichtet Pütz. „Das ist immer ganz süß.“ Im letzten Jahr wurden mehr als 150 Karten geschrieben, was zeigt, wie gut die jährliche Aktion angenommen wird.

Am Standort „Im Rosengarten“, wo die Klassen acht bis zwölf der Robert-Koch-Schule untergebracht sind, findet hingegen nur in unregelmäßigen Abständen eine Valentinsaktion statt. 2019 werden sich Schüler und Schulpersonal aber auch dort über persönliche Botschaften freuen können. Hier fügt die SV jeder Karte eine Rose hinzu. (eg)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.