„Klappern“ ist Tradition

 

Linzer wissen sich zu helfen

„Klipp klapp, klipp klapp“ – so klappern die Mühlen nach einem deutschen Volkslied am rauschenden Bach. Für die „Bunte Stadt am Rhein“ ist das Klappern mit Schlegeln eine liebevoll gepflegte Tradition, die auch in diesem Jahr aufrechterhalten werden soll, nur diesmal leicht anders.

Dieses Jahr müssen Kochlöffel un Kochtopf den Linzern beim „Klappern“ aushelfen.
Bild: congerdesign

Seit vielen Jahren ersetzen die Linzer Klapperläufe an Karfreitag und Karsamstag das Glockengeläut. Denn laut Überlieferung fliegen die Glocken über die Kartage nach Rom. Daher sorgen traditionell an beiden Tagen zahlreiche Klapperkinder für die Zeitansage und das drei Mal am Tag. Mit großen Klappern laufen Groß und Klein durch die Linzer Altstadt. Der Klapper ist ein Holzinstrument, bei welchem ein Holzklöppel durch starkes Schwenken nach links und rechts bewegt wird und dabei lautstarke Klappergeräusche erzeugt. Jahr für Jahr sind es über 200 Teilnehmer, die in Linz hinter einander gereiht eine „Klapperschlange“ der ganz ungefährlichen Art bilden.

„Liebe Linzer Klapperjungen und Klappermädchen“ – so noch die Ankündigung im letzten Jahr. Unglücklicherweise muss der Klapperlauf in diesem Jahr wegen des Coronavirus leider ausfallen. Aber die Linzer wollen sich von der momentanen Situation nicht unterkriegen lassen und für den Erhalt des Brauchtums kämpfen. Die Idee ist, dass man gemeinsam am an den beiden Kartagen um 6, 12 und 18 Uhr zu Hause, in den geöffneten Fenstern gemeinsam „Klappert“. Verwendet werden kann neben den Klappern alles was der Haushalt hergibt, wie etwa Kochtopf und Holzlöffel.

Die Linzer sagen „Es ist wichtig, gerade in diesen Zeiten der ‚Isolation‘ gemeinsam zu handeln, sich gegenseitig zu unterstützen und unser Gemeinschaftsgefühl durch diese Aktion zu stärken. Wir lassen uns nicht unterkriegen und setzen mit unserem gemeinsamen ‚Klappern‘ ein starkes Zeichen. Macht alle mit!“

Wer mag, kann die „Klapperaktion“ filmen und an „info@linz.de“ zusenden.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.