Wiedbachtaler Sportfreunde


Marco Schütz ist neuer Vorsitzender

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung der Wiedbachtaler Sportfreunde im kleinen Saal in der Wiedhalle in Neitersen waren die Neuwahlen. Versammlungsleiter und Bürgermeister Horst Klein stellte die Bedeutung des intakten Sportvereins dar.

Der neu-strukturierte WSN-Vorstand ist bestrebt, dass das Vereinsleben weiterhin intakt ist, und die Erfolge, sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich, nicht ausbleiben.
Bild: privat

Für den scheidenden Vorsitzenden Eckhard Gansauer wurde Marco Schütz als neuer Vorsitzender der Wiedbachtaler Sportfreunde einstimmig gewählt. Eckhard Gansauer ist jetzt neuer WSN-Geschäftsführer. Da die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden nunmehr von dem jahrzehntelang erfolgreich tätigen Jugendleiter Volker Bettgenhäuser ausgeübt wird, stand auch das Amt des Jugendleiters zur Disposition. Mit Markus Schuster wählte die Versammlung einen Nachfolger. Ihm zur Seite steht als stellvertretender Jugendleiter Konstantin Dortmann. Schatzmeister ist Thomas Koops und sein Stellvertreter Rene Zimmermann. Im Bereich Medien- und Öffentlichkeitsarbeit rückt Jürgen Geisbüsch an die Stelle des 28 Jahre lang engagiert tätigen und jetzt scheidenden Pressewartes Ralf Trautmann.

Komplettiert wird der neue Vorstand durch folgende Personen: Jan Humberg (Sportlicher Leiter WSN), Willi Weber (Ehrenamtsbeauftragter), Rudolf Bellersheim, Jörg Schüller und dem kürzlich zum „Sporthelden 2019“ ausgezeichneten Sebastian Wagner (Beisitzer), Jürgen Sanner, Hans-Gerd Sanner und Wilfried Holzapfel (Kassenprüfer). Adrian Vosskühler übernahm 2019 von Ulf Imhäuser den Vorsitz des Fördervereins und ist kooptiertes Mitglied im WSN-Vorstand. Eine besondere Ehre genießt Bürgermeister Horst Klein: Er ist auf Lebenszeit als Ehrenvorsitzender mit Sitz- und Stimmrecht im WSN-Vorstand gewählt.

Marco Schütz dankte zum Abschluss einer harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung allen ehrenamtlich Tätigen, die unermüdlich im Sinne des WSN agieren. Für die scheidenden Vorstandsmitglieder Adrian Vosskühler und Ralf Trautmann gab es Blumenpräsente. Schütz richtete auch den Blick in die Zukunft, und hier speziell auf das große Jubiläumsjahr 2021.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.